Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Heute startet Weihnachtsbaumverkauf
Gifhorn Gifhorn Stadt Heute startet Weihnachtsbaumverkauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 15.12.2015
Es geht los:Heute startet der Weihnachtsbaum-Verkauf im Landkreis Gifhorn.Renner ist erneut die Nordmann-Tanne. Quelle: Photowerk (sp)
Anzeige

„Die Nadeln sind weich, die Farbe ist ein kräftiges, dunkles Grün, und sie behält ihre Nadeln länger.“ Das sind laut Ottmar Wahlers von der Weihnachtsförsterei Kaiserwinkel die Stärken der Nordmanntanne. Er verkauft fast nur diese Art. „Wir haben noch Fichte und Kiefer, aber das sind Exoten.“

Christian Schölkmann, der bei Vollbüttel und an seiner Dannenbütteler Försterei Weihnachtsbäume verkauft, sieht aber auch eine Rückkehr der Blaufichte. Die werde bei Familien mit kleinen Kindern wieder beliebt. „Die Blaufichtennadeln pieksen ein bisschen.“ Das schütze den Baum vor beherzt zugreifenden Kinderhänden, schmunzelt der Förster.

Dennoch bleibe die Nordmann-Quote bei 85 Prozent, sagt Schölkmann. Auch Bastian Ehrhardt vom Gut Brenneckenbrück sieht diese Art bei 80 bis 90 Prozent. Aber: „Es gibt noch mehr als nur die Nordmanntanne“, wirbt er für serbische Fichte, Küstentanne, Colorado und Schwarzkiefer. Und während Marco Borkowski vom Tannenhof Teichgut glaubt, dass die Nordmanntanne der Hauptbaum bleiben wird, sieht Ehrhardt durchaus einen Markt für andere Arten: „Die Leute wollen irgendwann mal was Anderes.“

Die Anbieter starten heute und morgen in ihren Hauptverkauf. Viele kommen schon am dritten Adventwochenende, sagt Borkowski. Er rät auch dazu, nicht auf den letzten Drücker zu kommen. Manche kommen schon im Spätsommer, sich ihren Weihnachtsbaum auf der Plantage auszusuchen, sagt Schölkmann. „Die hängen dann einen Zettel dran.“ Den größten Ansturm erwarten er und seine Kollegen dennoch in der letzten Woche vor Weihnachten.

rtm

Gifhorn. Obwohl der Verkehr auf den Straßen des Landkreises dichter geworden ist, bewegen sich die Unfallzahlen auf Vorjahresniveau. „Unfälle mit Schwerverletzten sind deutlich zurück gegangen“, sagt Winfried Enderle (55), Verkehrsexperte der Gifhorner Polizeiinspektion. Zudem sank die Zahl der Alkoholfahrten. Bitter hingegen: 2015 gab‘s mehr Unfalltote.

14.12.2015

Groß Schwülper. Wenn Senioren nicht mehr ins Modegeschäft kommen, kommt das Modegeschäft zu den Senioren. Bei der Verkaufsveranstaltung in der Residenz An den Meerwiesen in Groß Schwülper waren Bewohner selbst die Models.

14.12.2015

Gifhorn. Eine denkwürdige Sitzung erlebte der Gifhorner Kreistag am Freitag im Rittersaal des Schlosses. Die Personalien rund um den Machtwechsel nahmen zweieinhalb Stunden Debatte ein. Die Wellen schlugen so hoch, dass Kreistagsvorsitzender Werner Warnecke ganz dicht am Abbruch der Sitzung war.

11.12.2015
Anzeige