Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Herzhafte Eintöpfe

Kochen mit Marillo Herzhafte Eintöpfe

Jede Woche stellt AZ-Journalistin Marie-Louise Fischer ("Marillo") an dieser Stelle neue Rezepte vor. Heute dreht sich alles um Eintopf-Gerichte.

Voriger Artikel
Bekiffter Altmärker Autofahrer ohne Führerschein unterwegs
Nächster Artikel
Unbekannte demolieren Oldtimer-Ente


Herzhafte Eintöpfe

Was auf den Löffel

Meist sind es die einfachen Dinge, die wir lieben. Dampfende Suppen sorgen an kalten Herbsttagen für wohlige Wärme im Bauch.  Jetzt gibt es eine Farbenvielfalt an den Obst- und Gemüseständen auf dem Wochenmarkt, da leuchten Kürbisse, Äpfel und Pflaumen in den verschiedensten Naturtönen und machen Lust auf herzhafte Köstlichkeiten. Wenn die Tage kürzer werden, hält die Gemütlichkeit Einzug in unsere Küchen. Mit Wohlfühlessen wie deftige Eintöpfe und Suppen streicheln wir unsere Seele.

Ihre Marillo



Kartoffel-Eintopf mit Brezelchips

Zutaten für vier Personen:

1 Zwiebel, 1 Bund Suppengrün, 400 g mehlig kochende Kartoffel, 75 g Schinkenspeck, 1 El Öl, 1/4 l Bier, 500 bis 600 ml Gemüsebrühe, 1 Tl getrockneter Majoran, 2 Laugenbrezeln, 2 El Butter, 4 Münchner Weißwürste, Salz, Pfeffer, 100 g Creme fraiche.

So wird‘s gemacht:

Zwiebel schälen. Suppengrün putzen. Kartoffeln schälen, waschen. Kartoffeln grob, Gemüse und Speck fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Speck darin glasig dünsten. Suppengrün und Kartoffeln zugeben, kurz mitdünsten. Bier, Brühe und Majoran zufügen. Aufkochen und zirka 15 Minuten köcheln.

Brezeln in Scheiben schneiden. Portionsweise in heißer Butter rösten. Würste häuten, in Scheiben scheiden.  Einige Gemüse- und Kartoffelwürfel aus dem Topf nehmen. Übrige Suppe pürieren, mit Salz und Pfeffer würzen. Creme fraiche unterrühren.

Würste, Kartoffel- und Gemüsewürfel in der Suppe erhitzen. Mit Brezelscheiben anrichten.

 

Spinattopf mit Hackklößchen

Zutaten für vier Personen:

3/4 l Fleischbrühe, 100 g Langkornreis, 1 Stange Lauch (Porree), 1 Knoblauchzehe, 300 g TK-Würzspinat (Iglo), 500 g Rinderhackfleisch, Salz, Pfeffer, 2 Tl abgeriebene Bio-Zitronenschale, 1 El TK Kräuter-Mix (8 Kräuter), 200 g Sahnejoghurt, 20 g Walnusskerne.

So wird‘s gemacht:

Brühe in einem Topf aufkochen. Reis darin zirka 5 Minuten kochen.

Inzwischen Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein würfeln. Lauch und Spinat zur Brühe geben, bei milder Hitze weitere 5 Minuten köcheln lassen.

Hack mit Salz, Pfeffer, Zitronenschale, Knoblauch und Kräutern verkneten. Mit angefeuchteten Händen 12 bis 16 Klößchen formen. In die Suppe geben und zirka 10 Minuten köcheln lassen.

Joghurt mit Salz und Pfeffer würzen. Walnüsse hacken.  Spinattopf mit Salz und  Pfeffer abschmecken. Mit dem Joghurt anrichten und mit den Nüssen bestreuen. 

Guten Appetit!.


Ein klassischer Wirsing-Eintopf

Zutaten für vier Personen:

500 g Rind- oder Lammfleisch (aus der Schulter), 50 g Schweineschmalz oder 3 El Speiseöl, Salz, frisch gemahlener Pfeffer und Kümmelsamen, 750 ml (3/4 l) Gemüsebrühe, 1 kg Wirsing, 375 Kartoffeln, 2 El gehackt Petersilie.

So wird‘s gemacht:

Fleisch in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln in Scheiben schneiden. Öl oder Schmalz erhitzen, Fleisch darin von allen Seiten bräunen. Zwiebel hinzufügen und mitdünsten. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. Gemüsebrühe hinzufügen und 30 Minuten bei schwacher Hitze kochen.

Wirsing in Streifen schneiden. Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden.

Nach etwa 30 Minuten Garzeit die Wirsingstreifen und Kartoffelwürfel zu den Fleischwürfeln in den Topf geben und zugedeckt weitere 20 Minuten garen. Abschmecken und mit Petersilie bestreuen.


Porreesuppe mit Schinken

Zutaten für vier Personen:

1 Zwiebel, 2 Stangen Porree (Lauch, etwa 400 g), 30 g Butter oder Margarine, 1 l Gemüsebrühe, Salz, frisch gemahlener Pfeffer, 2 Scheiben gekochter Schinken, 100 bis 150 g Sahne-Schmelzkäse, 2 El frisch gehobelter Parmesan-Käse.

So wird‘s gemacht:

Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Porree waschen und in Streifen schneiden.

Butter oder Margarine in einem Topf zerlassen. Zwiebelwürfen darin andünsten, Porreestreifen dazugeben und weitere 3 bis 4 Minuten andünsten.

Brühe hinzugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Kochen bringen, 5 Minuten leicht köcheln lassen. Schinken in kleine Würfel schneiden und beiseitelegen.

Schmelzkäse in die heiße Suppe geben und unter Rühren schmelzen lassen. Porreecremesuppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Schinkenwürfel und Parmesan servieren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Geht es auch ohne Fleisch an Weihnachten? Was gibt es bei Ihnen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr