Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Herzen lindern die Schmerzen
Gifhorn Gifhorn Stadt Herzen lindern die Schmerzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:15 29.10.2012
Einsatz für Brustkrebspatientinnen: Der Sozialverband Tülau war wieder aktiv. Quelle: Christina Rudert

Links in der Ecke rattern die Nähmaschinen. Von hinten rechts steigt Dampf aus dem Bügeleisen auf. Und überall liegen bunte Stoffe herum, mal in Ballen, mal in kleinen Schnipseln. Der Sozialverband Tülau näht Herzkissen für Brustkrebspatientinnen.

„Auch wer nicht nähen kann, ist hier gut aufgehoben - für jeden findet sich eine passende Beschäftigung“, sagt Rita Niehs, eine der Initiatorinnen der Aktion. Und jeder Schritt ist gleich wichtig, um am Ende aus 170 Gramm Füllwatte und zusammengenähten Stoffresten ein Herzkissen mit einem liebevoll angenähten Genesungswunsch zu schaffen. Diese Herzen können sich Frauen nach einer Operation in die Achsel klemmen, um den Druck auf die Operationsnarben zu mindern.

Die Altersspanne der gut 30 Frauen im Spittahaus ist enorm, Gertrud Heitz zeigt auf die Teilnehmerliste: „26 Jahre ist die Jüngste, 83 die Älteste.“ Die Jüngste, das ist Johanna Niehs. „Ich habe gerade Urlaub, deshalb habe ich Zeit.“ Und so traurig der Grund ist, weshalb Herzkissen nötig sind, so angenehm findet sie die Atmosphäre.

„Ich hatte im Wolfsburger Brustkrebszentrum angerufen, ob sie dieses Jahr noch Kissen brauchen“, berichtet Rita Niehs. Die im Frühjahr gelieferten 173 Kissen seien so gut wie aufgebraucht, kam die Antwort - also trommelte sie wieder Frauen zum Helfen zusammen. Die 24 Kilogramm Füllwatte sind gespendet, ebenso Stoffreste und Nähgarn.

Der SoVD-Vorstand denkt darüber nach, künftig regelmäßig im April und im Oktober Herzkissen zu nähen.

tru