Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Heiße Eisen im Feuer beim Herbstmarkt

Groß Schwülper Heiße Eisen im Feuer beim Herbstmarkt

Groß Schwülper. Wer einen freien Parkplatz rund um den Dorfkern von Groß Schwülper am Sonntag ergattern konnte, konnte sich glücklich schätzen: Der Andrang beim Herbstmarkt war groß. Die Besucher kamen aus dem gesamten Landkreis - und das nicht nur wegen der schönen Blumen, Türkränze oder Dekorationsartikel.

Voriger Artikel
Ampel oder Kreisel für Kreuzung an B 188?
Nächster Artikel
Zwei Fahrer schwer verletzt

Heißes Eisen: Ein Schmied zeigte auf dem Herbstmarkt Kindern sein Handwerk.

Quelle: Heidi Lindemann-Knorr

Auch das Rahmenprogramm ließ nichts zu wünschen übrig. „Wir haben 112 Stände, mehr als je zuvor“, freute sich Heinz Köther vom Arbeitskreis Dorf und Leben, der unter dem Motto Märkte, Menschen, Miteinander den Markt zusammen mit der Gemeinde veranstaltete. Der Erlös fließt an soziale Zwecke.

Was das Programm angeht, hatten die Schwülperaner einige heiße Eisen im Feuer: Kinder konnten beim Schmied eigene Haken schmieden, dem Märchenerzähler im Zelt lauschen oder sich an mittelalterlichen Spielen erproben. Martina Jungblut aus der Beienroder Heimatstube zeigte altes Handwerk am Spinnrad. Und die örtlichen Vereine und Verbände beteiligten sich mit ihren Ständen, an denen auch viele Leckereien angeboten wurden.

Die Bläsergruppe der Evangelischen Freikirche sowie die Jagdhornbläser des Hegeringes Süd spielten Musik. Und richtig viele Zuschauer hatten auch die Tanz Teens und XXL-Tanz-Teens des SV Groß Schwülper, die unter der Leitung von Sabine Geburzky vor der Kirche auftraten. Für Aufsehen sorgten auch die Musiker der „Pipes & Drums of Brunswieck“, die in ihren schmucken Tartans gekleidet über den Markt marschierten.

Auch Familie Dilz besuchte den Herbstmarkt. „Das ist ein schöner Ausflug mit den Kindern mit dem Fahrrad“, sagte Dörte Dilz aus Rothemühle.

Mit einem Chorkonzert in der St. Nikolauskirche schlossen die Chorgemeinschaft Groß Schwülper unter Leitung von Barbara König und „Taktlos“, Leitung Katharina Hoffstadt, den Herbstmarkt ab.

lk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Geht es auch ohne Fleisch an Weihnachten? Was gibt es bei Ihnen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr