Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Heiligabend: Gottesdienste stark besucht

Gifhorn Heiligabend: Gottesdienste stark besucht

Gifhorn. Gut besucht waren die Heiligabend-Gottesdienste in Gifhorn - sowohl die Open-Air-Veranstaltung der St.-Nicolai-Kirche auf dem Marktplatz, als auch die Christvesper in der St. Altfrid-Kirche.

Voriger Artikel
Die AZ wünscht frohe Weihnachten!
Nächster Artikel
Viele Partys im Kreis: Gifhorn rockt den Weihnachtsmann

Open-Air-Gottesdienst: Zahlreiche Gifhorner kamen Heiligabend zum Marktplatz und in die St.Nicolai-Kirche.

Quelle: Uhmeyer

Superintendentin Sylvia Pfannschmidt sprach auf vollem Marktplatz nicht nur über die Vorkommnisse vor 2015 Jahren in Bethlehem, sondern auch Aktuelles an. „VW-Mitarbeiter, die in eine ungewisse Zukunft schauen.“ Leute, die angesichts der Terror-Bedrohung nach einem starken Mann riefen: „Solche Heilsrufe haben im Dritten Reich zu einer weltumspannenden Katastrophe geführt.“ Und: „Die Flüchtlingskrise ist eine Chance für unser soziales Miteinander.“

Für kurzzeitige Irritationen sorgte ein Rettungsdienst-Einsatz mit Blaulicht und Martinshorn, während die versammelte Menge gerade „Stille Nacht“ anstimmte. Pfannschmidt klärte nach dem Stück auf, dass der Einsatz einer Frau in der Fußgängerzone galt. Diese hatte eine Kreislaufschwäche und berichtete der AZ von engagierten Rettungsdienstlern und einem Ersthelfer, der sie auffing und mit seiner Jacke zudeckte.

Popmusik statt Posaunenchor: In der katholischen Altfridkirche umschrieben Volker, Billy Ray und Shirley Ann Schlag sowie Katharina Schultz das Thema „Herz über Kopf“ musikalisch, Synchronschauspieler Eckart Dux las die Weihnachtsgeschichte vor. „Freuen Sie sich auf eine emotionale Schussfahrt“, stimmte Pastoralreferent Martin Wrasmann die Gemeinde auf die Christvesper ein.

Das moderne Konzept von St. Altfrid ging einmal mehr auf: Die Heiligabend-Christvesper war so gut besucht, dass der Platz in der Kirche nicht mehr reichte. Die Gläubigen standen bis in den Flur des Gemeindezentrums.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr