Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Heiligabend: Gottesdienste stark besucht
Gifhorn Gifhorn Stadt Heiligabend: Gottesdienste stark besucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 27.12.2015
Open-Air-Gottesdienst: Zahlreiche Gifhorner kamen Heiligabend zum Marktplatz und in die St.Nicolai-Kirche. Quelle: Uhmeyer
Anzeige

Superintendentin Sylvia Pfannschmidt sprach auf vollem Marktplatz nicht nur über die Vorkommnisse vor 2015 Jahren in Bethlehem, sondern auch Aktuelles an. „VW-Mitarbeiter, die in eine ungewisse Zukunft schauen.“ Leute, die angesichts der Terror-Bedrohung nach einem starken Mann riefen: „Solche Heilsrufe haben im Dritten Reich zu einer weltumspannenden Katastrophe geführt.“ Und: „Die Flüchtlingskrise ist eine Chance für unser soziales Miteinander.“

Für kurzzeitige Irritationen sorgte ein Rettungsdienst-Einsatz mit Blaulicht und Martinshorn, während die versammelte Menge gerade „Stille Nacht“ anstimmte. Pfannschmidt klärte nach dem Stück auf, dass der Einsatz einer Frau in der Fußgängerzone galt. Diese hatte eine Kreislaufschwäche und berichtete der AZ von engagierten Rettungsdienstlern und einem Ersthelfer, der sie auffing und mit seiner Jacke zudeckte.

Popmusik statt Posaunenchor: In der katholischen Altfridkirche umschrieben Volker, Billy Ray und Shirley Ann Schlag sowie Katharina Schultz das Thema „Herz über Kopf“ musikalisch, Synchronschauspieler Eckart Dux las die Weihnachtsgeschichte vor. „Freuen Sie sich auf eine emotionale Schussfahrt“, stimmte Pastoralreferent Martin Wrasmann die Gemeinde auf die Christvesper ein.

Das moderne Konzept von St. Altfrid ging einmal mehr auf: Die Heiligabend-Christvesper war so gut besucht, dass der Platz in der Kirche nicht mehr reichte. Die Gläubigen standen bis in den Flur des Gemeindezentrums.

rtm

Die AZ wünscht allen Lesern ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest.

25.12.2015

Gifhorn. Viel zu tun gibt es an den Feiertagen in den Gifhorner Gastronomiebetrieben.

24.12.2015

Gifhorn. Leuchtende Kinderaugen gibt es zu Weihnachten auch in bedürftigen Familien. Dafür hat die AZ-Aktion auch in diesem Jahr gesorgt.

23.12.2015
Anzeige