Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Heidesee-Gaststätten stehen zum Verkauf
Gifhorn Gifhorn Stadt Heidesee-Gaststätten stehen zum Verkauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 12.04.2018
Heidesee-Gaststätte: Laut Eigentümer gibt es eine Reihe von Kaufinteressenten für die Traditionsgaststätte. Quelle: Cagla Canidar
Gifhorn

Mit der Abmeldung des Gewerbes kam im Frühjahr 2011 das Aus für das traditionsreiche Restaurant vor den Toren der Stadt. Seitdem war unklar, was Werner als neuer Eigentümer mit dem Gebäude vorhatte. Inzwischen hat er es komplett entkernen lassen.

Nach einer Anzeige in einem Immobilienportal im Internet ist nun offenbar Bewegung in die Sache gekommen. „Das Interesse ist riesengroß“, bestätigte Frank Werner – er betreibt unter anderem die Morada-Hotel-Gruppe – in einem Gespräch mit der AZ. „Bevor ich jedoch intensiv in die Verhandlungen eintrete, werde ich mich mit der Stadtverwaltung in Verbindung setzen“, kündigt Werner an. Schon in den nächsten Tagen wolle er in dieser Sache ein Gespräch mit Bürgermeister Matthias Nerlich führen.

Das ehemalige Traditionsausflugslokal verfügt über eine Gesamtfläche von 2600 Quadratmetern – 1300 Quadratmeter davon Gastraumfläche. Zu den Heidesee-Gaststätten, die früher von Harald Biallas und Ehefrau Ursula geführt wurden, gehört eine zum See ausgerichtete Terrasse. Ferner gibt es großzügige Parkplatzflächen vor der Tür und eine direkte Anbindung an die Bundesstraße 188.

Den Verkaufspreis nennt Werner in der Anzeige nicht. Er werde Kaufinteressenten nur auf Anfrage mitgeteilt, heißt es. Auch Details zum dazugehörigen Grundstück – es soll nach AZ-Informationen mehr als 143.000 Quadratmeter groß sein – sind in der Verkaufsofferte nicht zu finden.

Frank Werner ist seit Jahren erfolgreich in der Tourismus- und Reisebranche tätig. In unmittelbarer Nachbarschaft der Heidesee-Gaststätten betreibt er das wieder eröffnete Hotel Heidesee. Den Firmensitz seines Unternehmens hat Werner bereits vor Jahren von der Wolfsburger Straße in Gifhorn in das Isenbütteler Gewerbegebiet verlegt.

Von Uwe Stadtlich

Was für ein Wiedersehen! 27 Mädchen und Jungen schlossen im März 1968 gemeinsam die damalige Gifhorner Volksschule ab. Am Samstagabend sahen sich die einstigen Klassenkameraden wieder.

09.04.2018

Die griechische Gemeinde am Dannenbütteler Weg hat am Wochenende ihr Osterfest gefeiert. Mehrere hundert Menschen aus der Region nahmen an den dreitägigen Feierlichkeiten zu Christus Auferstehung teil. Ein Höhepunkt war die Prozession am griechisch-orthodoxen Karfreitag.

09.04.2018

Kaiserwetter: Darauf schien Gifhorn gewartet zu haben nach dem schier endlosen Spätwinter. Die Sonne und angenehme Temperaturen lockten am Sonntag zahllose Besucher zum ersten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres in die Innenstadt.

09.04.2018