Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Heidesee-Areal: Unterholz brennt

Gifhorn Heidesee-Areal: Unterholz brennt

3000 Quadratmeter Unterholz standen am Mittwoch gegen 16.30 Uhr unweit des Gifhorner Heidessees im Flammen. Mehr als 30 Feuerwehrleute aus Gifhorn, Wilsche und Neubokel waren im Einsatz.

Voriger Artikel
Sanierung des Sonnenwegs: Nächste Woche soll‘s losgehen
Nächster Artikel
Isenbüttel hat wieder ein Taxi-Unternehmen

3000 Quadratmeter Unterholz in Flammen: Mehr als 30 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Neubokel, Wilsche und Gifhorn waren Mittwoch unweit des Heidesees im Einsatz.

Quelle: Uhmeyer

Die Brandursache ist laut Polizei noch unklar.

„Nur durch den schnellen Einsatz wurde größerer Schaden verhindert“, sagt Einsatzleiter Martin Schneider, Chef der Neubokeler Feuerwehr. Mit 15 Feuerpatschen ließ Schneider die Brandschützer in den verqualmten Wald vorrücken. Zudem wurde Wasser aus sechs C-Rohren auf den brennenden Waldboden gespritzt.

Nach 45 Minuten war der Flächenbrand erfolgreich bekämpft. Die Wehren konnten wieder abrücken.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr

Die Volksbank BraWo sucht für sich und ihre Tochtergesellschaften personelle Verstärkung. Kommen Sie ins BraWo-Team, und setzen Sie auf eine sichere Zukunft mit vielen Perspektiven! mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Klassenerhalt geschafft: Muß der VfL in der nächsten Saison wieder zittern?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr