Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Hausarzt-Engpass in der Stadt: „Die Situation ist angespannt“
Gifhorn Gifhorn Stadt Hausarzt-Engpass in der Stadt: „Die Situation ist angespannt“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 25.11.2016
Angespannte Lage: Ab Januar hat Gifhorn zwei Arztpraxen weniger - das verlangt Medizinern und Patienten einiges ab. Quelle: Archiv
Anzeige
Gifhorn

„Eine außergewöhnliche und schwierige Situation – wir sind aber zuversichtlich, dass wir die Sache in den Griff bekommen“, so Dr. Klaus-Achim Ehlers. Der Kreisvorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) berichtete, dass die Gifhorner Ärzte sich aktuell im Dialog mit der KV befänden. „Es geht um die Umverteilung von weit mehr als 2000 Patientinnen und Patienten“, verweist Ehlers darauf, „dass die Hausärzte in Gifhorn bereits jetzt an ihren Belastungsgrenzen arbeiten“.

Bei der Umverteilung auf die 21 noch praktizierenden Hausärzte bittet Ehlers die Patienten um Verständnis und auch Einsicht. „Die Situation ist angespannt – das Ganze ist nun mal kein Wunschkonzert.“ Nicht jeder Patient werde darum die Möglichkeit haben, sich von einem Hausarzt seiner Wahl behandeln zu lassen. „Das ist einfach nicht machbar“, erklärt der Mediziner. Auch längere Wartezeiten seien eine Folge der Schließung von zwei Praxen.

„Kurzfristig werden wir die Umverteilung der Patienten hinbekommen“, ist Ehlers optimistisch. Langfristig müsse es jedoch das Ziel sein, neue Hausärzte nach Gifhorn zu bekommen.

ust

Gifhorn Stadt Drei Monate Haft auf Bewährung und 2000 Euro Strafe - Im Treppenhaus flogen die Fäuste: Gifhorner verurteilt

Eine Ruhestörung mit handfesten Folgen beschäftigte jetzt das Amtsgericht Gifhorn. Ein 30-Jähriger war angeklagt, in einem Gifhorner Mietshaus einen 45-Jährigen Nachbarn geschlagen zu haben.

22.11.2016
Gifhorn Stadt Sonderpreise für OHG-Team und Duo aus Meinersen - Schüler räumen ab beim Filmklappenwettbewerb Aller-Ise

13 eingereichte Kurzfilme und 65 Teilnehmer: Das ist die Bilanz des Filmklappen-Wettbewerbs Aller-Ise 2016. Die Preisverleihung fand im Cinemaxx Wolfsburg statt. Vor allem die Gifhorner Kinder und Jugendlichen räumten ab.

21.11.2016

Der Verein Helfen vor Ort unterstützt das Projekt Helfer vor Ort. Nina Siebert und Frank Reddel übergaben den ehrenamtlichen Notfallhelfern, die im Boldecker Land tätig sind, eine Spende über 1000 Euro.

21.11.2016
Anzeige