Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Hart, aber heiter: Anekdoten vom Richter
Gifhorn Gifhorn Stadt Hart, aber heiter: Anekdoten vom Richter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 02.10.2013
Anekdoten aus dem Gerichtssaal: Im Dezember 2012 verabschiedete sich Strafrichter Martin Hartleben in den Ruhestand – am Sonntag meldet er sich mit einem launigen Rückblick zurück. Quelle: Photowerk (mpu Archiv)
Anzeige

Ende 2012 verabschiedete er sich in den Ruhestand. Am Sonntag, 6. Oktober, meldet er sich zurück - mit einem launigen Rückblick auf 30 Jahre Richten unter dem Titel „Anekdoten aus dem Gerichtssaal“.

Ein Blick ins AZ-Archiv verrät, wie hart und zugleich heiter es in Hartlebens Gerichtssaal mitunter zuging: „Sie sind ja noch dümmer, als ich damals gedacht hatte“, schickte er einst einen Serienbetrüger (28) ins Gefängnis, weil dieser nicht existente Elektronik-Artikel im Internet versteigerte - obwohl er unter Bewährung stand.

„Warum kommen Sie eigentlich immer wieder?“, fragte der Richter einen eingefleischten Junggesellen (50) mit grauem Rauschebart, den er zum 14. Mal wegen Diebstahls geringwertiger Sachen verurteilte - damals zu einem Monat Knast, weil er Lebensmittel für 13,56 Euro im Supermarkt mitgehen ließ. Ob er das angesichts des Frühlingswetters nicht bedauere, beantwortete der Verurteilte lapidar: „Ich geh‘ sowieso nicht raus.“

Für ihn ein halbes Jahr Haft, für sie 600 Euro Geldstrafe: „Die Quittung für Dummheiten, die man nicht mehr ertragen kann“, verurteilte Hartleben ein Geschwisterpaar für wiederholten Internet-Betrug. Kopfschütteln erntete vom Richter auch ein 27-Jähriger, der angeblich nur schwarz gefahren sein will, weil ihm eine Bekannte für die Rückfahrt von Minden nach Gifhorn kein Geld geliehen habe - Hartleben war entsetzt: „Früher brachten die Männer Blumen mit, heute wollen sie noch das Fahrgeld haben. Die Zeiten sind andere geworden - nur die Frauen, die spielen da nicht mit.“

  • „Anekdoten aus dem Gerichtssaal“: 6. Oktober, 16 Uhr, Alte Schule in Wasbüttel. Kaffee und Kuchen gibt‘s ab 15 Uhr.

til

Leiferde. Einstimmig wurden nahezu sämtliche Beschlüsse gefasst. Lediglich bei der geplanten Aufstufung der Straße zwischen Ettenbüttel und Bokelberge zur Gemeindeverbindungsstraße gab es Diskussionen im Verlauf der jüngsten Sitzung des Meinerser Samtgemeinderates.

05.10.2013

Nachdem die Bahn eine Preiserhöhung für Dezember in Nah- und Fernverkehr angekündigt hat, müssen sich auch Nutzer von Bus und Bahn im Kreis Gifhorn auf höhere Fahrpreise einstellen.

05.10.2013

Wahrenholz. „Mit diesem Scheck sind wir im sechsstelligen Bereich angelangt“, erklärte Bernd Weusthoff von der Wahrenholzer Kirchengemeinde. Holger Hinrichs überreichte 25.000 Euro von der Volksbank Hankensbüttel-Wahrenholz und vom VR-Gewinnsparen für den Kauf der neuen Kirchenglocken (AZ berichtete).

02.10.2013
Anzeige