Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Hagenhof: Bald wird vieles anders
Gifhorn Gifhorn Stadt Hagenhof: Bald wird vieles anders
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 17.11.2016
90-Jahr-Feier in Kästorf: Künftig wird im Hagenhof vieles anders werden als in der Vergangenheit. Quelle: Sebastian Preuß
Kästorf

„Man hätte ja auch zehn Jahre warten können“, spielte Diakonie-Vorstand Hans-Peter Daub auf eine Feier zum 90. statt 100. Geburtstag an. „Wir stehen vor einer entscheidenden Zäsur.“ Es sei der Beschluss gefallen, die Altenhilfe in neuen Räumen unterzubringen. Die Eingliederungshilfe für Menschen mit psychischen Problemen soll im Hagenhof bleiben.

Beim Festakt hielt Historiker Dr. Steffen Meyer einen Rückblick auf die 90 Jahre. Schon nach 1900 tauchte bei der Diakonie die Frage auf, wo die nicht mehr arbeitsfähigen und pflegebedürftigen Kolonisten untergebracht werden sollen. Nach den schweren Jahren in Folge des Ersten Weltkriegs öffnete der Hagenhof schließlich 1926. Das 75 Plätze große Heim wurde für umgerechnet 620.000 Euro gebaut, eine für die Diakonie enorme Investition.

1951 wurde der 1000. Bewohner aufgenommen. 1968 kamen 70 Prozent der Bewohner aus einem Landeskrankenhaus. 1977 wurde mit mehreren Pflegestationen um 95 Plätze erweitert. Heute umfasst der Hagenhof ein vollstationäres Pflegeheim mit 54 Plätzen und ein vollstationäres Wohnheim mit 52 Plätzen.

Im Bereich der Eingliederungshilfe haben sich laut Meyer die Krankheitsbilder stark verändert. Depressionen, Schizophrenie und Psychosen seien früher klassisch gewesen, heute lebten dort viele Menschen mit emotionalen und sozialen Persönlichkeitsstörungen. Das Durchschnittsalter sei auf 36 Jahre gesunken.

rtm

Es tut sich was an der neuen B4-Brücke über der Celler Straße in Gifhorn. Mitte kommender Woche wird der Verkehr einen Spurwechsel vornehmen und vorübergehend zweispurig auf der anderen Brücke laufen. Die Vierspurigkeit soll noch vor Weihnachten möglich sein.

16.11.2016
Gifhorn Stadt Tierschützer nehmen Landkreis in die Pflicht - Wirbel um Zirkusaffen Robby

Wirbel um den Schimpansen Robby: Die Haltung des Affen beim zurzeit in Gifhorn gastierenden Zirkus Belly war jetzt auch ein Fall für den Gifhorner Kreisveterinär. Doch der winkt ab.

16.11.2016
Gifhorn Stadt Begegnungszentrum für Einheimische und Flüchtlinge im Cardenap - Gifhorn: Das Café Aller ist eröffnet

Jetzt ist das Begegnungszentrum für Einheimische und Flüchtlinge im Gifhorner Cardenap komplett: Nach Eröffnung des Weltladens im August ist am Mittwoch auch das Café Aller ökumenisch gesegnet worden.

16.11.2016