Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Haft für Tüv-Stempel-Fälscher

Gifhorn Haft für Tüv-Stempel-Fälscher

Gifhorn. Flotter Gebrauchtwagen entpuppt sich als lahme Schrottkiste mit gefälschtem Tüv-Stempel: Mit sieben Fällen dreister Urkundenfälschung beschäftigte sich am Dienstag das Schöffengericht in Gifhorn - und schickte einen Fälscher in den Knast.

Voriger Artikel
Müllabfuhr in eigener Regie?
Nächster Artikel
Mit BISS gegen die Schweinemastanlage

Gefälschte Tüv-Stempel: Der Betrüger muss jetzt ins Gefängnis.

Von Januar 2011 bis November 2012 verdiente sich der 36-jährige Hartz-IV-Betroffene aus Gifhorn mit gefälschten Prüfberichten und Dekra-Stempeln fast 1000 Euro hinzu. Er besorgte mit Hilfe eines bis heute unbekannten Komplizen aus dem Raum Solingen Prüfberichte und Stempel jeweils zum Freundschaftspreis von 150 Euro für abgetakelte Fahrzeuge, die eigentlich erhebliche und damit kostspielige Reparaturen nötig gehabt hätten. Mit angeklagt war ein 58-Jähriger wegen Beihilfe in zwei Fällen. Beide waren geständig.

Der 58-Jährige kam mit sechs Monaten Haft davon, die drei Jahre lang zur Bewährung ausgesetzt werden. Er muss außerdem 1200 Euro zahlen. Anders der 36-Jährige: „Da kommt ein Paket auf Sie zu“, so der Vorsitzende Richter. Wie vom Staatsanwalt gefordert - der Verteidiger schloss sich an - bekam der Gifhorner eine Haftstrafe ohne Bewährung für ein Jahr und fünf Monate. Zusammen mit einer ausstehenden Haft von zweieinhalb Jahren bleibt der Mann damit unter der Grenze von vier Jahren, was noch einen offenen Vollzug möglich macht.

Auf den hofft der 36-Jährige, um in Festanstellung als Trainer in einem bundesweiten Boxprojekt arbeiten zu können. Er soll - auch als Insider mit eigenen einschlägigen Erfahrungen - Jugendliche von der krummen Bahn holen.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr