Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Häuser und Grundstücke im Kreis Gifhorn bleiben gefragt

Gifhorn Häuser und Grundstücke im Kreis Gifhorn bleiben gefragt

Mehr Kaufverträge und mehr Geldumsatz: Der Grundstücksmarkt im Kreis Gifhorn verzeichnete auch im vorigen Jahr wieder ein Plus. Die deutliche Preissteigerung bei den Grundstücken hat sich dagegen nicht fortgesetzt, stellt der Grundstücksmarktbericht fest.

Voriger Artikel
Allerwelle bereitet sich auf Sommersaison vor
Nächster Artikel
Lesewettstreit:Preise für die Sieger

Neubaugebiete sind gefragt: Der Gutachterausschuss legte den neuesten Grundstücksmarktbericht vor.

Quelle: Photowerk (sp)

„Die Anzahl der verkauften selbst genutzten Wohnimmobilien steigt im Kreis Gifhorn von 1175 Kaufverträgen auf 1318“, so der Gutachterausschuss für Grundstückswerte Wolfsburg. Bei frei stehenden Ein- und Zweifamilienhäusern sowie Reihenhaus und Doppelhaushälften sei ein Anstieg um acht Prozent auf 838 beziehungsweise um sieben Prozent auf 209 Kaufverträge zu verzeichnen. Ein Renner waren dagegen Eigentumswohnungen: Dort gab es 2013 mit 271 Verkäufen 34 Prozent mehr als noch im Vorjahr.

Der durchschnittliche Kaufpreis von Ein- und Zweifamilienhäusern stieg um acht Prozent auf 174.000 Euro, bei den Reihenhäusern und Doppelhaushälften um zwei Prozent auf 148.000 Euro - dort gebe es seit drei Jahren einen kontinuierlichen Anstieg. Großes Interesse und dennoch günstiger: Der durchschnittliche Preis für eine Eigentumswohnung sank dagegen um zwei Prozent auf 103.000 Euro.

„Die Anzahl der verkauften Bauplätze im Landkreis Gifhorn steigt seit 2010 kontinuierlich, im Berichtsjahr 2013 um acht Prozent auf 611 Verträge“, so der Gutachterausschuss weiter. Im Durchschnitt seien 81 Euro pro Quadratmeter inklusive Erschließung gezahlt - drei Prozent unter dem Niveau von 2012 (84 Euro). 2011 jedoch betrug der Durchschnittspreis noch 72 Euro.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr