Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
„Hackedicht“: Mit Kabarett vor Drogen warnen

Gifhorn „Hackedicht“: Mit Kabarett vor Drogen warnen

Gifhorn. Für 240 Freiherr-vom-Stein-Schüler fand Unterricht gestern im Theatersaal der Stadthalle Gifhorn statt. Dort nahmen sie an einem ganz besonderen Präventionsprogramm teil: Im Auftrag von Kinderschutzbund und der Krankenkasse Knappschaft sinnierte Kabarettist und Schauspieler Eisi Gulp über Alkohol- und Drogenmissbrauch.

Voriger Artikel
Vier Transporter voll mit Spielzeug-Spenden
Nächster Artikel
Hund hetzt Schafherde: Zwei Tiere tot

Drogenprävention auf der Bühne: Kabarettist und Schauspieler Eisi Gulp spielte in der Stadthalle Gifhorn.

Quelle: Photowerk (mf)

„Du bist genötigt worden, herzukommen? Armes Hascherl.“ Gulp steht nicht nur auf der Bühne und arbeitet sein Programm „Hackedicht“ ab, er kommuniziert mit seinem Publikum.

Das hat spürbar Spaß daran, wie er das Thema kabarettistisch angeht. Und zum Beispiel erklärt, warum jemand Alkohol trinkt oder 42 Kilometer um die Wette läuft: „Es geht um das angenehme Gefühl der Hemmungslosigkeit.“

„Für dieses Projekt mussten wir uns bewerben“, sagt Stein-Rektor Dr. Detlef Eichner. Er ist froh und dankbar, als eine der wenigen Schulen den Zuschlag bekommen zu haben. „Drogenmissbrauch stellt in jeder Gesellschaft ein Problem dar. Unser Erziehungs- und Bildungsauftrag muss dahingehend erweitert werden.“ Mündig leben heiße „bewusst und nicht zugedröhnt“. Bei „Hackedicht“ geht es nicht nur darum, 240 Acht- bis Zehntklässlern auf unterhaltsame Weise ohne erhobenem Zeigefinger die Gefahren von Alkohol und Drogen vor Augen zu führen. Die Vorführung ist nur ein Bestandteil des Pakets, die Schule bekomme auch noch Weiterbildung für Lehrer und einen speziellen Elternabend, so Eichner. „Von daher versprechen wir uns davon ein bisschen Nachhaltigkeit.“

 rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr