Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
HG-Schüler glänzen bei Umweltwettbewerb

Gifhorn HG-Schüler glänzen bei Umweltwettbewerb

Gifhorn. Erneut hat sich eine Gruppe von Schülern des Gifhorner Humboldt-Gymnasiums entschlossen, am Bundesumweltwettbewerb teilzunehmen. „Was könnte die Mobilität der Zukunft sein?“ lautet die Leitfrage des Projekts.

Voriger Artikel
Raserei: Polizei stoppt 19-jährigen Mofa-Fahrer
Nächster Artikel
Unfall: Vier Schwerverletzte und hoher Sachschaden

Mobilität der Zukunft: Für ihre Forschungsleistungen erhielten HG-Schüler Urkunden von Schulleiterin Brigitte Gorke (r.).

Mit dem Ziel die Facharbeit zu erweitern und mit dem Bundesumweltwettbewerb zu verknüpfen, schlossen sich sechs Schülerinnen und Schüler aus dem Seminarfach „Energiewende - Neue Energiepfade der Zukunft?“ mit Fachlehrer Daniel Ringkowski zusammen.

Sie filterten ein Thema heraus, das dem Wettbewerb gerecht werden könnte und gleichzeitig das Interesse aller weckte. Bald einigte man sich, dass alternative Fahrzeugantriebe ein Themenbereich sei, der die Gesellschaft gegenwärtig beschäftigt und deshalb sehr geeignet für einen Umweltwettbewerb sein könnte. Elektroautos? Brennstoffzellen? Man hört oft darüber, aber sieht man sie doch selten wirklich auf einer Straße im Betrieb. Was könnten die Gründe dafür sein? Und was ist der Unterschied zwischen Hybrid und Brennstoffzelle, und wie funktioniert letztere überhaupt? Wird am Ende doch die Ära des Verbrennungsmotors weitergehen?

Das Thema schien schon nach kurzem Überblick groß genug, um es in die Kategorien „Verbrennungsmotor“, „Elektroauto“ und „Brennstoffzellenantrieb“ aufzuteilen und die Bearbeitung in Zweiergruppen in Angriff zu nehmen.

Engagiert zeigten sich schon bald Ergebnisse, die durch einen Besuch in der e-Mobility Station in Braunschweig, sowie durch Gespräche mit Fachleuten unterstützt wurden.

So konnten die Produkte der langen gemeinsamen Arbeit am Ende durch anschauliche Experimente und Präsentationen den Mitschülern näher gebracht werden und in den Bundesumweltwettbewerb eingereicht werden.

Zur Anerkennung der Leistung bekam die Gruppe von HG-Schulleiterin Brigitte Gorke Urkunden sowie einen Sachpreis in Form eines Gutscheins überreicht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr