Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt H&D streicht 77 Stellen in der Verwaltung
Gifhorn Gifhorn Stadt H&D streicht 77 Stellen in der Verwaltung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:25 15.10.2015
Neue Strukturen schaffen: (v.l.) Oliver Düvel, Stefan-W. Siemann und Andreas Lehmann führen Gifhorns IT-Dienstleister H&D. Zur Unternehmensleitung gehört auch Gunhard Keil. Quelle: Photowerk (mf)
Anzeige

In einer Versammlung am 2. Oktober habe die neue Unternehmensleitung - die Firmengründer Anita und Bernhard Hönigsberg habe ihre Anteile übertragen und sind im Ruhestand - die Mitarbeiter über den Stellenabbau und die Neuausrichtung informiert. „Natürlich tut so etwas weh, doch ich bin jemand der klare Worte sagt“, macht Düvel deutlich, dass eine Zentralisierung der Verwaltung unumgänglich sei. „Wir führen mit den betroffenen Mitarbeitern derzeit Einzelgespräche, um den Stellenabbau sozialverträglich zu gestalten“, so Düvel. Dabei gehe es auch um Abfindungen.

H&D stelle seine operativen Einheiten zukünftig als eigenständig handelnde Gesellschaften auf. Themenfelder seien Industrie 4.0, Digitalisierung und „Internet der Dinge“. „Ein Stellenabbau für das operative Geschäft ist nicht angedacht“, sagt Düvel.

Das Ausscheiden von Anita und Bernhard Hönigsberg zum 1. Oktober sei nicht überraschend gewesen. „Das war bereits bei der Gründung 1996 so geplant“, so Düvel.

Kräfte am eigenen Campus bündeln, um sich zukunftsgerecht aufzustellen: „Derzeit können wir noch keine negativen Auswirkungen der VW-Krise feststellen“, ergänzt Lehmann. 2016 seien Umsatzeinbußen jedoch nicht auszuschließen.

Bei H&D gelte darum derzeit ein Einstellungsstopp. Der Ausbildungssektor (28 Azubis, sechs Dual-Studierende) sei nicht betroffen.

ust

Gifhorn/Wagenhoff. Zwei Alkoholsünder am Steuer hat die Polizei bei Verkehrskontrollen in der Nacht zu Donnerstag erwischt.

15.10.2015

Die kurzfristige Abwesenheit der Bewohner nutzten zwei unbekannte Täter, um in ein Einfamilienhaus an der Hauptstraße in Kästorf einzusteigen.

15.10.2015

Zwei Jugendliche verabreden sich, um in Norwegen gemeinsam von einer Klippe zu springen: Mit dem Theaterstück „Norway today“ wollen das Otto-Hahn-Gymnasium und das Bündnis gegen Depressionen in Gifhorn für das Thema sensibilisieren.

18.10.2015
Anzeige