Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt H&D kooperiert mit Lebenshilfe
Gifhorn Gifhorn Stadt H&D kooperiert mit Lebenshilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 26.04.2017
Gelebte Inklusion: Auszubildende von H&D unterstützen regelmäßig Lebenshilfe-Mitarbeiter. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Gifhorn

Auf Basis dieser Erkenntnisse werden dann Umstrukturierungen vorgenommen, um die neue Anmeldung den Bedürfnissen von Menschen mit Behinderungen anzupassen.

Hintergrund dieser langfristigen Kooperation ist ein Vertrag zwischen H&D und der Werkstatt für behinderte Menschen. „Bei diesem Azubi-Projekt steht der soziale Aspekt im Vordergrund“, so Sabine Krüger, Fachbereichsleiterin Corporate HR bei H&D: Die Auszubildenden im zweiten Lehrjahr sollen auf diese Art und Weise für den Umgang mit körperlich und geistig beeinträchtigten Menschen sensibilisiert werden.

Zunächst haben sich Larissa Meyer, Jaqueline Specht, Kristin Wagner und Eileen Matzner einen Überblick verschafft. Das gemeinsame Kennenlernen stand im Vordergrund. Inzwischen wurden aber auch schon konkrete Veränderungen vollzogen: Möbel wurden umgestellt, Arbeitsprozesse verändert, Besucherlisten neu gegliedert, die Schlüsselverwaltung verändert und ein Nebenraum umgestaltet. Im nächsten Schritt wollen die Azubis im Alter zwischen 18 und 25 Jahren die Beschäftigen sogar bei PC-Kursen begleiten.

„Die Zusammenarbeit ist ein Stück gelebte Inklusion und für beide Seiten bereichernd“, sagte Marion Knapik, Abteilungsleitung Sozialdienst bei der Lebenshilfe. Und Geschäftsführer Peter Welminski betonte, dass durch diese Draufsicht von außen auch Betriebsblindheit vorgebeugt werde. Der Geschäftsführer sieht nur Vorteile des Projekts: „Wir als Lebenshilfe öffnen uns, der Gedanke der Behindertenhilfe wird multipliziert und dabei werden auch noch Verbesserungen eingeführt.“

fed

Dieses Geburtstagsgeschenk wird Philipp Raulfs so schnell nicht vergessen: An seinem 26. Geburtstag wurde der Hillerser am Dienstagabend für den Wahlkreis Gifhorn Süd zum SPD-Kandidaten für die Landtagswahl am 14. Januar gewählt.

25.04.2017

Kein Fernsehbild, kein Internet und kein Telefon: In der Straße Kellerberg in Winkel sind einige Vodafone-Kunden seit dem 20. April nicht mehr am Netz. Stefan Lenk (51) ist stinksauer. Vodafone verspricht rasche Abhilfe.

28.04.2017

Dicke Luft bei den Kyffhäusern: Nachdem der Landesverband nach internen Querelen aus dem Dachverband ausgetreten ist, gibt‘s nun auch Folgen für Gifhorns Kyffhäuser. „Uns ist die Verwendung der Bezeichnung Kyffhäuser untersagt worden“, erklärt Vorsitzender Klaus Schindler.

28.04.2017
Anzeige