Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Gute Nachricht: Die Krippenbeiträge sinken

Gifhorn Gute Nachricht: Die Krippenbeiträge sinken

Gifhorn. Das ist eine positive Nachricht für alle Gifhorner Eltern: Die Beiträge für Krippenplätze werden ab 2015 um 33 Prozent reduziert. Der Ausschuss für Jugend und Soziales gab gestern Abend grünes Licht für einen entsprechenden Verwaltungsvorschlag - nach einer kontrovers geführten Debatte.

Voriger Artikel
Flagge gegen häusliche Gewalt
Nächster Artikel
Kunde zahlt mit falschem Hunderter

Gute Nachricht für Gifhorner Eltern: Die Beiträge für Krippen sollen um 33 Prozent sinken. Der Fachausschuss ist dafür. Am 15. Dezember muss der Rat grünes Licht geben.

Steigende Fördermittel, die das Land sowie der Landkreis für Krippengruppen übernehmen: „Wir senken darum die Krippengebühren auf das Niveau von Kita-Ganztagsgebühren ab“, erläuterte Fachbereichsleiter Jens Brünig die Änderung. „Familien sparen so bis zu 1200 Euro pro Kind“, ergänzte stellvertretende Kämmereiamtsleiterin Kerstin Meyer.

Bei einem Elterneinkommen von 35.000 bis unter 40.000 Euro 222 statt bisher 329 Euro und bei einem Einkommen von 45.000 bis unter 50.000 Euro zukünftig 266 statt 387 Euro: Das sei mehr als eine „Nettigkeit“ verwies Meyer darauf, dass die Stadt bereits jetzt durch freiwillige Leistungen für einen hohen Standard in den Krippen sorge.

Ulrike Techand, Vertreterin der Kindergärten im Fachausschuss, hatte sich statt einer Beitragssenkung kleinere Gruppen gewünscht und damit eine halbstündige Diskussion entfacht - ohne den Verwaltungsvorschlag jedoch zu kippen.

Auf den Weg gebracht hat der Ausschuss auch eine Neufassung der Vereinbarung mit der Kita Robin Hood, in der es zukünftig zwei statt einer Krippengruppe geben soll.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr