Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Grußendorf: 65 Trecker-Fahrer geben kräftig Gas

Grußendorf Grußendorf: 65 Trecker-Fahrer geben kräftig Gas

Grußendorf. Mit der 20. Ausgabe des Trecker-Treck unterhielt der Trecker-Club Grußendorf am Samstag Motorsportfreunde aus der Region in gewohnt lockerer Atmosphäre. Der Club um Präsident Thomas Unger wartete zum Jubiläum zudem mit einer spannenden Neuerung auf, die prima ankam - dem Baumstammziehen.

Voriger Artikel
Steinriede-Kleingärten von Experten begutachtet
Nächster Artikel
Anhänger in Brand geraten

Monster-Trecker am Start: Der 350-PS-Eigenbau war zum zehnten Mal in Folge beim Grußendorfer Trecker-Treck dabei.

Quelle: Ron Niebuhr

65 Fahrer in neun Wertungsklassen zählten die Grußendorfer am Samstag. Der Zugwettkampf ging über zwei Runden: erst Schlitten, dann Baumstämme. Schon beim Schlitten zeigte sich, wie heiß die Fahrer auf den Sieg waren - so manchem gelang der begehrte Full-Pull, das Ziehen über die volle Distanz.

Baumstammziehen haben die Grußendorfer spontan aufgenommen, wirkliche Erfahrungswerte gab es dazu nicht. Nur so viel: „Wir haben die Baumstämme aus dem Wald hergezogen. Und das war ganz schön schwer“, verriet Unger. Je nach PS-Klasse waren unterschiedlich viele und große Stämme zu ziehen. Bei gleicher Weite, entschied die Zeit über die Platzierung.

Die Fahrer bekamen - wie beim Ur-Treck vor 19 Jahren - für den Sieg einen Pokal, für alle weiteren Plätze von Unternehmen gespendete Sachpreise. Eine Jubiläumsfeier schloss sich an den Wettbewerb an. Mit einem überraschenden Highlight: Clubmitglieder tanzten stilecht gekleidet Cancan! Fazit zu 20 Ausgaben vom Trecker-Treck? „Stabile Teilnehmerzahlen, viele Zuschauer. Wir sind rundum zufrieden“, sagte Unger.

Die Ergebnisse:

Einzel: Marcel Weseloh (Klasse A), Stefan Krüger (B), Michael Berlineke (C) und Wilhelm Niebuhr (D).
Gespanne: Udo Deierling, Andreas Paetsch und Peter Ortmann (E), Martin Mersmann und Hans Heinrich Deierling (F), Andreas Paetsch und Sebastian Wuth (G).
Allrad: Matthias Behne (H) und Wilhelm Niebuhr (I).

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr