Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Grundstück für Gifhorner Hospizhaus gefunden
Gifhorn Gifhorn Stadt Grundstück für Gifhorner Hospizhaus gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 27.06.2018
Standort gefunden: Hinter der alten Villa soll einmal das Gifhorner Hospizhaus entstehen. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Gifhorn

Nach einigen vergeblichen Versuchen ein Grundstück zu finden – Stiftungsvorstand Alexander Michel erinnerte an Planungen am Steinweg und auch an der Lüneburger Straße – habe man mit der Gifhorner Wohnungsbaugenossenschaft (GWG) einen „partnerschaftlichen und gemeinnützigen Verkäufer“ gefunden.

Inzwischen sei der Kaufvertrag für ein 3200 Quadratmeter großes Areal geschlossen worden. Das Grundstück befinde sich in der Lindenstraße hinter der ehemaligen Villa Wiggers, die die Genossenschaft 2016 modernisiert hat und in der Gifhorns Notfunkdienst Tagespflege anbietet.

Acht Gästebetten

Die Fragen der Bebaubarkeit des Areals – es liegt direkt an der Aller und reicht bis zum AOK-Grundstück – seien mit der Stadt bereits erörtert worden. Die Pläne würden nun weiter konkretisiert, so Michel. Für den Bau des Hospizhauses mit acht Gästebetten – eine Erweiterung auf zehn Plätze ist möglich – habe die Oldenburger Architektin Andrea Geister-Herbolzheimer den Planungsauftrag erhalten. „Sie hat die Stiftung bereits bei den zurückliegenden Vorplanungen begleitet und ist erfahren in der Planung und Errichtung von Hospizgebäuden“, ergänzte Vorstand und Palliativmediziner Jörg Dreyer.

Erste Ergebnisse werde die Stiftung im September der Öffentlichkeit präsentieren. Stolz ist Dreyer bereits jetzt darauf, dass im Gifhorner Hospiz täglich eine ärztliche Betreuung angeboten werde: „Das ist einmalig in Niedersachsen.“

Zentrale Anlaufstelle

Kreisrat Rolf Amelsberg, stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums, zeigte sich zufrieden darüber, dass eine gemeinnützige Betreibergesellschaft gefunden worden sei. Sie werde von Dr. Wiegand von Laffert und Bettina Tews-Harms geführt. Der Neubau soll zentrale Anlaufstelle für alle Fragen der ambulanten und stationären palliativen und hospizlichen Versorgung werden.

Die Stiftungsvorstände Dreyer und Michel bekommen ab sofort Verstärkung: Reinhard Jung und Klaus-Dieter Gehlfuß – beide von VW Ehrenamt vermittelt – arbeiten zukünftig an der Spitze der Stiftung mit.

Von Uwe Stadtlich

Es ist passiert: Weltmeister Deutschland ist raus aus dem Turnier. 700 Fans erlebten am Mittwochnachmittag das blamable Aus der deutschen Elf beim Public Viewing auf dem Marktplatz mit. Mit 2:0 verlor die Nationalmannschaft gegen das Team aus Südkorea.

27.06.2018

Hönigsberg & Düvel gehört jetzt zur HCL Technologies, Geschäftsführer Bernhard Hönigsberg und Corporate Vice President Ashish Gupta haben in der Nacht zu Mittwoch die Verträge unterzeichnet. Für die 1400 Mitarbeiter weltweit – 870 sind es hier in der Region – ändert sich nichts, betonten beide am Mittwoch.

27.06.2018

Hurra, endlich Ferien! Am Mittwochmittag starteten 19.629 Schülerinnen und Schüler im ganzen Kreis Gifhorn in die schönste Zeit des Jahres.

27.06.2018
Anzeige