Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Grundschüler haben Angst mit Bus zu fahren

Dalldorf Grundschüler haben Angst mit Bus zu fahren

Dalldorf. Die Kinder sind verängstigt, die Eltern sauer: Zwei Grundschüler durften jetzt im Bus nicht mit zur Schule in Leiferde fahren. Sie hatten die Fahrkarten vergessen. Eine Woche zuvor habe der Fahrer die Kinder beschimpft und ihnen mit einer Anzeige bei der Polizei und mit Gefängnis gedroht, so die Mütter.

Voriger Artikel
Weil Musik glücklich macht: Felix für den Kindergarten Osloß
Nächster Artikel
Stadt-Fahnen sind wieder da

Ärger im Schulbus: Dalldorfer Kinder haben Angst vor ihrem Busfahrer (hier ein Symbolfoto), er vergreife sich im Ton und habe zwei Grundschüler nicht befördert, so die Vorwürfe.

Quelle: Photowerk (mpu)

Am vorigen Donnerstag wollten die Grundschulkinder wie jeden Tag mit dem Bus von Dalldorf nach Leiferde zur Schule fahren. Zwei Kinder hatten ihre Buskarten vergessen, sie durften den Müttern zufolge nicht mitfahren.

Bereits etwa eine Woche zuvor - als es laut den Kindern etwas lebhaft im Bus zuging - habe derselbe Fahrer sie beschimpft und ihnen mit Polizei und Gefängnis gedroht.

„Nach dem letzten Vorfall am Donnerstag hat meine Tochter zu Hause geweint“, sagt eine der Mütter. Das Mädchen habe jetzt Angst, mit dem Bus zu fahren. „Ich muss mich aber darauf verlassen können, weil ich selbst arbeiten muss“, so die Dalldorferin. Sie ist empört, weil der Fahrer sich so heftig „im Ton vergriffen hat“, was alle Schüler bestätigen könnten. Die Forderung der Mütter jetzt: „Den Fahrer für andere Touren einzusetzen.“

Zu den Vorwürfen bezieht Stefan Glinschert Stellung. Der stellvertretende Betriebsleiter bei der Verkehrsgesellschaft Landkreis Gifhorn (VLG) betont, dass Busfahrer im Recht sind, wenn sie Schüler ohne Fahrkarte nicht befördern. Glinschert wusste auch bereits von den anderen Vorwürfen. Sein Vorschlag: „Einen Ortstermin mit Vertrauenslehrer und Müttern zu vereinbaren.“ Die Kinder bittet er zudem, Vorfälle „sofort zu melden“. Er werde den Fahrer aber nicht abziehen, „ihn jedoch verdeckt kontrollieren“. Und das könne für den Mann „belastend aber genauso auch entlastend sein“, so Glinschert.

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr