Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 12 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Grünkohl und Europas Krise

Gifhorn Grünkohl und Europas Krise

Die Grünkohl-Freunde kamen nicht nur aus dem eigenen Landkreis, einige reisten aus Soltau, Osterode und Berlin-Spandau an: 200 Gäste waren am Montagmittag bei „Braunkohl, Bregenwurst und Politik“ der SPD AG 60plus. Bei der Veranstaltung, die es seit 20 Jahren gibt, kamen auch ernste Themen auf den Tisch.

Voriger Artikel
Mehr Salz für den Kreis Gifhorn
Nächster Artikel
Einmal ein Ferkel streicheln

Ernste Themen und Grünkohlessen: An der Veranstaltung der SPD AG 60plus am Montagmittag nahmen rund 200 Gäste teil.

Quelle: Photowerk (sp)

Gifhorn. Ein halbes Jahr vor der Europawahl erinnert Europaabgeordneter Bernd Lange an die Vergangenheit. Nicht nur an den Wunsch seines Großvaters nach Frieden auf dem Kontinent, den die EU seit fast 70 Jahren gewähre. 1953 habe es ein überschuldetes und kreditunwürdiges Deutschland gegeben, dem von Nachbarn wie Spanien, Italien und Griechenland finanzielle Hilfen bewilligt worden seien. „Ohne diesen Eingriff hätten wir nie unser Wirtschaftswunder erlebt.“ Lange sieht Deutschland nun in der Pflicht, den Nachbarn zu helfen - aber nicht so, wie es die Konservativen anstellen wollten.

Weniger auf ernste Themen hat es Gerald Witt, SPD-Landratkandidat und zweiter Hauptredner, abgesehen. Er stellt sich kurz vor und fachsimpelt über die „Niedersächsische Palme“, die am Mittag kredenzt wird. Hans Adolf Müller, Vorsitzender der AG 60plus, freute sich über den Zuspruch.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel

VfL Wolfsburg oder Eintracht Braunschweig: Wer gewinnt die Relegation?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr