Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Grüne fordern Oberstufe für IGS
Gifhorn Gifhorn Stadt Grüne fordern Oberstufe für IGS
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 10.02.2016
Besuch vor Ort: Politiker der Grünen stellten am Mittwoch an der IGS ihre Idee vor, eine Oberstufe an der Gesamtschule zu etablieren. Quelle: Michael Uhmeyer
Anzeige

Details wurden am Mittwoch mit Schülern, Eltern, Lehrern und der Schulleitung erörtert.

„Auch für die Gifhorner IGS ist es einfach sinnig, ein Oberstufen-Angebot vorzuhalten“, steht für Henze fest. „Darauf werden wir abzielen“, so der Grünen-Chef. Henze ist sich durchaus bewusst, dass die Grünen-Forderung zu Diskussionen an den beiden Gifhorner Gymnasien führen werde. „Es gibt dann drei Oberstufen im Stadtgebiet - wir sehen darin jedoch eine Win-Win-Situation“, erklärt Henze. „Die Oberstufen von Gifhorner Gymnasien und IGS könnten kooperieren und so Angebote schaffen, die es bisher noch nicht gibt“, ergänzt Grünen-Schulexpertin Nicole Wockenfuß. „Davon wird die ganze Stadt profitieren.“

„Der Zulauf zu unserer IGS ist sehr stark, der Wunsch von Eltern und Schülern nach einer Oberstufe groß“, freut sich Peter Mende, Leiter der Gifhorner IGS, über den Vorstoß der Grünen. Seine Schule zieht im Sommer von der Adenauer-Straße in den Neubau am Lehmweg. „Wir könnten dort die Oberstufe für den ersten Jahrgang problemlos unterbringen.“ Erweiterungsflächen seien vorgesehen und vorhanden.

Erheblich verspätete und überfüllte Schulbusse: Probleme, die auch an der Gifhorner IGS für Ärger sorgen. „Spätestens zwei Wochen nach Start des Schulhalbjahres muss es klappen“, kündigt Klaus Rautenbach, ÖPNV-Fachmann bei den Grünen, Gespräche mit der VLG an.

ust

Gifhorn. Fetzige Musik, bunte Kostüme, wunderbare Akrobatik und mitreißende Tanzdarbietungen: Das sind die Markenzeichen für die Show „Night of The Dance - Irish Dance Reloaded“. Am Dienstagabend begeisterten die 16 Künstlerinnen und Künstler das Gifhorner Publikum.

10.02.2016

Gifhorn. Es geht auf die Zielgerade: Der riesige Bürogebäude-Neubau der Ingenieurgesellschaft für Automobil und Verkehr (IAV) in der Gifhorner Rockwellstraße geht mit großen Schritten seiner Fertigstellung entgegen. „Alles ist im grünen Bereich“, sagt IAV-Pressereferent Markus Mrozek. In das Projekt investiert die IAV rund 18 Millionen Euro.

13.02.2016

Gifhorn. Das war‘s: Die von Thorsten Nieß organisierte ffn-Silvester-Party in der Stadthalle wird es nicht mehr geben. Auf Grund überhöhter Getränkepreise seien die Gästezahlen von Jahr zu Jahr gesunken, glaubt der Leiter der Agentur Wolf-Event. „Es wird weiterhin ein Silvester-Angebot in der Stadthalle geben“, entgegnet Stadthallen-Manager Wolfgang Stein.

12.02.2016
Anzeige