Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Großprojekt: Kreis kontrolliert Impfstatus

Gifhorn Großprojekt: Kreis kontrolliert Impfstatus

Das Gifhorner Gesundheitsamt geht ein Großprojekt an: In den kommenden Wochen werden die Impfbücher in den sechsten und neunten Klassen aller Schulen im Landkreis kontrollieren.

Voriger Artikel
800 Flüchtlinge:„Kapazitätsgrenze ist erreicht“
Nächster Artikel
Arbeitslosenzahl ist gesunken

Impfstatus-Kontrolle: Der Kreis will mehr als 3000 Impfbücher von Sechst- und Neuntklässlern überprüfen.

Gifhorn. „Wer das Originaldokument nicht mitgeben möchte, kann stattdessen eine Kopie einreichen“, bittet eine Sprecherin des Gesundheitsamtes die Eltern um Mithilfe.

Vor der Aktion erhalten die einzelnen Schulen und Eltern Infos zum Ablauf. Den Schülern wird rechtzeitig der Termin bekanntgegeben, an dem die Impfbücher mitzubringen sind. Die Lehrer geben die Unterlagen dann an das Gesundheitsamt weiter. Anhand des Dokuments wird dann eine individuelle Beurteilung des Impfstatus erstellt. Das Fehlen von Auffrischungsimpfungen wird den Eltern in einer schriftlichen Empfehlung mitgeteilt.

Bei der letzten Impfbuchaktion forderte der Kreis 3129 Schüler der sechsten und neunten Klassen auf, ihren Impfschutz überprüfen zu lassen, 1991 Dokumente (63,6 Prozent) wurden durchgesehen. Das Resultat: Ein guter Impfschutz besteht gegen Tetanus, Diphtherie und Kinderlähmung (90 Prozent) sowie Hepatitis B (97 Prozent).

Hoch ist die Impfbereitschaft bei Masern, Mumps und Röteln. Fast 97 Prozent aller Kinder sind vollständig immunisiert. Gegen Keuchhusten hat jedes achte Kind der sechsten und neunten Klassen überhaupt keinen oder einen unvollständigen Schutz, 82 Prozent der Kinder hatten keine vollständige Windpockenimpfung erhalten. Auf niedrigem Niveau: die Impfquote der HPV-Impfung (Humane Papillomviren) der Mädchen. 58 Prozent der Neuntklässlerinnen sind ohne Schutz.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr