Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Großglockner-Bezwinger im Mittelpunkt

Bergfeld Großglockner-Bezwinger im Mittelpunkt

Bergfeld. Alte landwirtschaftliche Technik fasziniert Jung und Alt: Das bestätigte sich, als ein Konzert dumpf dröhnender Dieselmotoren die Bergfelder Bürger weckte. Es verkündete die obligatorische Sommerausfahrt der Freunde historischer Fahrzeuge.

Voriger Artikel
Gewagtes Überholmanöver ging schief
Nächster Artikel
Sicherer Schulweg für die Kleinen

Historische Fahrzeuge: Im Mittelpunkt des Sommerfestes in Bergfeld standen die Großglockner-Bezwinger Horst Förster (kl. Foto, links) und Bernd Schlüter (rechts) mit Clubchef Wolfgang Bretter.

Quelle: Zur

Im Anschluss gab es das Familienfest auf dem Teichgelände von Clubmitglied Jörg Borchert.

Rund 50 Traktoren machten sich am frühen Morgen auf den Weg durch Wald, Feld und Flur über Bergfeld bis nach Kaiserwinkel und zum Ausgangspunkt zurück. Hier warteten schon zahlreiche junge und junggebliebene Gäste, um gemeinsam mit den Clubmitgliedern und dem Vorsitzenden Wolfgang Bretter sowie Vertretern benachbarter Oldtimerclubs ein zünftiges Fest zu feiern.

Dabei standen erwartungsgemäß die Bergfelder Clubmitglieder Bernd Schlüter und Horst Förster im Mittelpunkt des Interesses. „Die beiden gehören jetzt zu den Großglockner-Bezwingern“, verkündete Clubvorsitzender Bretter mit sichtlichem Stolz. Und so war es auch kein Wunder, dass Schlüter und Förster im Verlauf der sich ausbreitenden Dieselgespräche unter den mehr als 120 Festteilnehmern auch von jedem noch so vermeintlich unwesentlichen Detail ihres im Mai unternommenen abenteuerlichen Traktorausflugs nach Österreich berichten mussten.

Immerhin gipfelte die einwöchige Tour mit Försters grünem Fendt Fix 2, Baujahr 1963, 19 PS, und Schlüters rotem Fahr D 180 H, Baujahr 1958, 24 PS, nach 775 Kilometern buchstäblich auf dem höchsten Berg Österreichs, dem Großglockner.

rpz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr