Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Großes Weihnachtskonzert mit Chor, Solisten und Orchester
Gifhorn Gifhorn Stadt Großes Weihnachtskonzert mit Chor, Solisten und Orchester
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 07.10.2013
Intensive Vorbereitung: 68 Sängerinnen und Sänger der Isenbütteler Singgemeinschaft probten bereits ein Wochenende lang mit Chorleiter Horst Hinze in Hermannsburg.
Anzeige

„Wir waren schon mit 68 Sängerinnen und Sängern zu einem Intensiv-Chorwochenende in Hermannsburg“, verrät Rolf Buhmann.

„Alles läuft gut an“, ist der Chef der Singgemeinschaft zuversichtlich, dass es ein wahrlich festliches Adventskonzert wird. „Für den Chor ist es nach Jahren die dritte Zusammenarbeit mit dem Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode“, so Buhmann. Chorleiter Horst Hinze, in dessen Händen die Gesamtleitung des Konzertes liegt, hat ein anspruchsvolles Programm für diesen Abend zusammengestellt.

Den Auftakt macht das Weihnachtsoratorium „Oratorio de Noël“ von Camille Saint-Saëns, bei dem die biblische Geburt Jesu musikalisch verarbeitet wird. Saint-Saens komponierte das romantische, klangvolle Werk an nur zwölf Tagen. Am 25. Dezember 1858 wurde es in der Kirche St. Madeleine in Paris uraufgeführt. Das zehnteilige Werk ist für fünf Vokalsolisten, Streichorchester, Harfe, Orgel und vierstimmigen Chor komponiert.

Im zweiten Teil des Konzertes erklingen fünf Weihnachtslieder des englischen Komponisten John Rutter. „In den sehr harmonischen Liedern spiegelt sich das absolute wieder“, so Buhmann. E Karten fürs Konzert gibt‘s ab sofort in der Schreibdiele, Hauptstraße 5a in Isenbüttel. Die gestaffelten Platzkarten sind zu Preisen von 12, 16 und 20 Euro zu haben.

til

Volkse. Volkser Bürger und die CDU-Fraktion im Hillerser Gemeinderad fordern den Bbau eines 200 Meter langen Radwegestücks.

07.10.2013

Die AZ sagt Danke für 2000 Facebook-Fans: So viele Leser verfolgen die Nachrichten aus Stadt und Landkreis Gifhorn bereits in dem sozialen Netzwerk - und täglich werden es mehr.

04.10.2013

Westerbeck. Sicherheitstrainings für Auto- oder Fahrradfahrer gibt‘s häufiger - aber für Senioren mit Rollatoren ist das etwas völlig Neues: „Das Training soll den Teilnehmern helfen, ihren Rollator besser kennen zu lernen und sich sicher mit ihm zu bewegen, um so Stürze zu verhindern und Ängste abzubauen“, erklärt Martina Dretvic, Leiterin des Seniorenzentrums Eichenhof und Organisatorin von Westerbecks erstem Rollator-Sicherheitstraining.

04.10.2013
Anzeige