Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Großer Andrang bei Arbeitsmarktbörse

Wittingen Großer Andrang bei Arbeitsmarktbörse

Wittingen . Die Organisation war nicht ganz einfach, doch letztendlich hat es sich gelohnt: Das Jobcenter veranstaltete gestern in der Stadthalle die erste Ausbildungs- und Arbeitsmarktbörse im Gifhorner Nordkreis.

Voriger Artikel
Baustelle in Schwülper: Ampel regelt Kreis-Verkehr
Nächster Artikel
Schwarzen Bock zur Strecke gebracht

Erste Ausbildungs- und Arbeitsmarktbörse im Nordkreis: 29 Firmen präsentierten sich, das Jobcenter hatte 400 Einladungen an Jobsuchende verschickt. Viele Schüler informierten sich.

Quelle: Nobbe

Fast 400 Einladungen hatte das Jobcenter an Arbeitsuchende herausgegeben, entsprechend groß war der Andrang. Am Nachmittag trafen zusätzlich noch Schüler ein, die kurz vor ihrem Abschluss stehen.

Die Gäste konnten sich an den Ständen verschiedenster Firmen aus dem Nordkreis Infos holen und sich persönlich vorstellen, wenn ihrerseits Interesse an der entsprechenden Beschäftigung bestand. Teilweise erfuhren sie dabei von Branchen, von denen sie gar nicht wussten, dass sie in der Region überhaupt existieren.

„Wir haben mit einem guten Dutzend Firmen gerechnet, die sich hier präsentieren möchten. Letztendlich sind es aber 29 geworden, der Bedarf ist also groß“, sagte der DGB-Kreisvorsitzende Klaus Schneck.

„Aus unserer Erfahrung heraus ist es wichtig, dass sich die Leute kennenlernen. Ein persönliches Gespräch ist durch nichts zu ersetzen“, meinte Gerald Witt von der Bundesagentur für Arbeit. Unterstützung bei der Organisation erhielt das Jobcenter von der Agentur für Arbeit und dem DGB. Auch die Stadt Wittingen machte mit, sie stellte ihrerseits die Stadthalle als Räumlichkeit zur Verfügung.

Bei der durchweg guten Resonanz ist es sehr wahrscheinlich, dass auch 2014 wieder eine Ausbildungs- und Arbeitsmarktbörse in Wittingen stattfinden wird. Wer Interesse an einer Stelle im Nordkreis hat und die Börse verpasst haben sollte, kann sich auch im Nachhinein noch Informationen beim Jobcenter einholen.

dn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr