Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Großeinsatz in Hotel nach Norovirus-Verdacht
Gifhorn Gifhorn Stadt Großeinsatz in Hotel nach Norovirus-Verdacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 04.12.2012
Großeinsatz im Morada-Hotel Isetal: Wegen der Verdachts auf Norovirus mussten 16 an Durchfall erkrankte Urlauber in Kliniken gebracht werden. Das DRK rückte am Mittag mit neun Fahrzeugen an. Quelle: Photowerk (sp)

So sieht ein Katastrophen-Film aus: In Plastikschutzkitteln gekleidete Sanitäter mit Mundschutz rollen am Mittag erste Patienten aus dem Hoteleingang zu mit laufenden Motoren abfahrbereiten Krankenwagen. Außerdem versorgen sie Durchfall-Erkrankte mit Getränken.
Neun Fahrzeuge von Rettungsdienst, Bereitschaften und SEG hat das DRK vorgefahren, sagt Einsatzleiter Frank Rothe. Für sieben Patienten ist gleich nebenan das Ziel: das Rhön Klinikum. Andere kommen nach Wittingen. Drei Erkrankte bleiben zuhause, sie hatten schwächere Symptome.

Am Morgen habe der Rettungsdienst über den Verdacht auf Norovirus informiert, sagt Heike Eggeling vom Gesundheitsamt. „Die Übertragung hat vermutlich von Gast zu Gast stattgefunden.“ Deshalb kommen Kontaktpersonen, die mit den Betroffenen auf einem Zimmer waren, vorsorglich mit ins Krankenhaus, bleiben unter Beobachtung. Der Rest der Reisegruppe aus der Niederrhein-Region sei im desinfizierten Bus auf Tagesfahrt.

Ob es sich um den hoch ansteckenden Norovirus handelt und wo die Quelle ist, kann Eggeling noch nicht sagen. Die Untersuchungen laufen. Vorsorglich überprüfe die Lebensmittelkontrolle auch die Küche des Hotels.

rtm

Text wurde aktualisiert