Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Große Trainingseinheit für Lebensretter

Tankumsee Große Trainingseinheit für Lebensretter

Isenbüttel. Die DLRG aus dem Landkreis Helmstedt trainierte jetzt am Tankumsee. Mit einem intensiven Ausbildungswachdienst widmeten sich Ausbildungsleiter Marc Giesemann und sein Team wenig erfahrenen Wachgängern und Praktikanten aus drei Ortsgruppen.

Voriger Artikel
Mehr als hundert Mal Blut gespendet
Nächster Artikel
Bomben, Schießereien und Entführungen

Wachdienst mit Ausbildung: 40 DLRG-Mitglieder aus dem Landkreis Helmstedt trainierten jetzt am Tankumsee.

Quelle: Ron Niebuhr

Nachwuchs aus Neu Büddenstedt, Schöningen und Königslutter reiste an, in der Spitze zählten die Organisatoren 40 Teilnehmer. An zwei Tagen stellte die DLRG 15 bis 17 Helfer als Turm- und Bootsbesatzung sowie für den Streifendienst auf Strand und Liegewiesen ab: „Die meisten Einsätze waren Brand-, Schnitt- und Stichwunden“, berichtete Giesemann. Dazu kamen Fälle von Alkoholvergiftung.

Wer nicht zum regulären Wachdienst eingeteilt war, durchlief eine Ausbildung mit mehreren Stationen: Funk- und Bootseinweisung, Umgang mit Rettungsgeräten wie dem Spineboard, Erste Hilfe mit Schwerpunkt auf Herz-Lungen-Wiederbelebung sowie Schnorcheltauchkette zur Vermisstensuche im Wasser. „Die Ausbildung haben wir mit einer Einsatzübung abgeschlossen“, sagte Giesemann.

Die Kreiswache fand erstmals in diesem Umfang am Tankumsee statt, sonst sind dort nur einzelne Ortsgruppen stationiert. „Wir möchten damit den Zusammenhalt stärken“, sagte Giesemann. Die Teilnehmer haben daher auch gemeinsam gezeltet, gegessen und Veranstaltungen am See besucht. Ziel der Kreiswache sei zudem, am ehrenamtlichen Wasserrettungsdienst Interesse zu wecken - das sei leider rückläufig, sagte Giesemann.

Eine Wiederholung so einer Ausbildungseinheit am Tankumsee ist fürs kommende Jahr vorgesehen: „Gern in noch größerem Rahmen mit weiteren Ortsgruppen aus dem DLRG-Bezirk Braunschweig“, sagte Giesemann.

 rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schüler-Proteste an Stein-Schule

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Der Mülltonnentausch im Kreis Gifhorn läuft: Halten Sie das neue, chip-basierte System für sinnvoll?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr