Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Große Feier angesagt: 50 Jahre Jugendfeuerwehr
Gifhorn Gifhorn Stadt Große Feier angesagt: 50 Jahre Jugendfeuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 28.06.2016
Tolle Bilanz: Über viele angehende Feuerwehrleute kann sich die Kästorfer Wehr im Jubiläumsjahr freuen. Quelle: Foto: privat
Anzeige
Kästorf

Am Gerätehaus sind dann Vorführungen, Einsatzübungen und auch eine Modenschau geplant. Ferner spielt der Feuerwehrmusikzug. Für die kleinen Besucher des Fests gibt es Spiele und eine Hüpfburg.

Besonders stolz sind die Kästorfer Brandschützer darüber, dass der Nachwuchs für die Jugendfeuerwehr - die aktuell zwölf Mitglieder zählt - gesichert ist. „Sieben Kinder aus der Kinderfeuerwehr wurden in die Jugendfeuerwehr übernommen“, ist Jörn Weusthoff zufrieden. Als Willkommensgeschenk gab es für die Neuzugänge eine Schaumparty und Regenjacken von der Jugendfeuerwehr.

„Die Kinderfeuerwehr, die im Juni 2014 gegründet wurde, ist mittlerweile ein wichtiger Bestandteil unser Feuerwehr und als Nachwuchsorganisation nicht mehr wegzudenken“, zieht Jörn Weusthoff eine Erfolgsbilanz.

Die Kinderfeuerwehr, die in nur knapp zwei Jahren auf 18 Mitglieder angewachsen ist, trifft sich jeden zweiten Donnerstag im Monat in der Zeit von 17 bis 18.30 Uhr im Kästorfer Feuerwehrgerätehaus. Die Leitung der Gruppe hat Lothar Peitz.

Die Kästorfer Jugendfeuerwehr übt jeweils freitags von 18 bis 19.30 Uhr im Kästorfer Feuerwehrhaus. Ansprechpartner dieser Gruppe ist Jugendfeuerwehrwart Jan Holz.

ust

Landkreis Gifhorn. Familienfreundlich und gut aufgestellt in Sachen Bildung, Gesundheit und Mobilität: Erneut hat der Landkreis mit seinen Stärken gepunktet. Nach einer guten Bewertung im Prognos-Zukunftsatlas hat sich der Kreis jetzt auch beim Regionalranking des Deutschen Instituts für Wirtschaftsförderung Köln einen Spitzenplatz gesichert.

30.06.2016

Ausbüttel/Gifhorn. Das Gewitter ist weg, die Störungen sind wieder da: Nachdem am Freitagabend offenbar wegen des Unwetters die Ampel- und Schrankenanlagen an der B4 bei Ausbüttel und an der Dragenkreuzung (B188) bei Gifhorn ausgefallen waren, gab es dort auch heute wieder Störungen. Und wieder hatten sie erhebliche Auswirkungen auf den Verkehr.

27.06.2016

Gifhorn. Schlappe für zwei Spielhallenbetreiber vor dem Verwaltungsgericht Braunschweig: Sie hatten gegen die Vergnügungssteuer der Stadt Gifhorn geklagt (AZ berichtete) - erfolglos. Die Juristen sehen die Satzung der Stadt als rechtmäßig an.

30.06.2016
Anzeige