Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Große Brachvögel vom Nabu erfolgreich ausgewildert

Leiferde Große Brachvögel vom Nabu erfolgreich ausgewildert

Das Nabu-Artenschutzzentrum hat zwei Große Brachvögel ausgewildert. In sechswöchiger Aufzucht hat das Team außergewöhnliche Maßnahmen treffen müssen.

Voriger Artikel
Sportzentrum: Sanierung ist auf der Zielgeraden
Nächster Artikel
Aufatmen an Gifhorner Baustelle: Kreisel ab Dienstag frei für Verkehr

Ausgewildert: In Leiferde wurden zwei Große Brachvögel in die Freiheit entlassen.

Quelle: Joachim Neumann

Der Große Brachvogel gilt als stark bedroht. Die Tiere stammen aus Edemissen, wo das Gelege bei Mäharbeiten entdeckt worden war. In dem Nest befanden sich neben drei Eiern ein bereits geschlüpfter Jungvogel. Da die noch ungemähte Fläche zu klein war, um ausreichend Deckung vor Feinden zu bieten, wurde das Gelege in das Artenschutzzentrum nach Leiferde gebracht.

Dort wurden die drei Eier in die Brutmaschine gelegt, wo am folgenden Tag ein weiteres Küken schlüpfte. Da dieses Tier verkrümmte Zehen aufwies und nicht laufen konnte, wurden unter die Füße abwechselnd kleine Kunststoffplatten fixiert und somit die Zehen gespreizt.
„Eine Maßnahme, die den gewünschten Erfolg brachte, denn wir konnten beide Jungtiere völlig gesund auswildern“, sagte Bärbel Rogoschik, Leiterin des Artenschutzzentrums.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Jamaika-Verhandlungen sind gescheitert. Wie soll es nun weitergehen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr