Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Großbrand in Knesebeck: Kripo sucht nach Ursache
Gifhorn Gifhorn Stadt Großbrand in Knesebeck: Kripo sucht nach Ursache
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 26.10.2015
Schadenssumme ist auf sieben Millionen Euro gestiegen: Ermittler der Kripo suchen nach der Ursache für den Großbrand in Knesebeck. Quelle: Photowerk (mpu)
Anzeige

„Wie das Feuer entstand ist, muss noch ermittelt werden“, erklärt Gifhorns Kripo-Chef Jürgen Schmidt. Es gebe jedoch keine Anzeichen für eine vorsätzliche Brandstiftung. „Gestern waren große Teile der Halle auf Grund von Einsturzgefahr und Hitze noch nicht begehbar“, so Schmidt. „Unsere Ermittler werden in den nächsten Tagen durch Fachleute eines Abrissunternehmens unterstützt, die Trümmerteile und Stahlträger des Gebäudes bei Seite räumen“, so der Erste Kriminalhauptkommissar. Auch ein Sachverständiger werde hinzu gezogen, so der Kripo-Leiter.

Personen seien bei dem Großbrand nicht verletzt worden. „Anwohner wurden durch Rundfunk-Durchsagen aufgefordert, die Fenster zu schließen“, ergänzt Polizeisprecher Thomas Reuter.

Durch das rasche Eingreifen von 130 Einsatzkräften habe ein 20.000-Liter-Diesel-Tank, der in der Scheune stand, das Feuer unbeschadet überstanden. Ein Mitarbeiter der Firma hatte gegen sieben Uhr am Sonntagmorgen bemerkt, dass ein Traktor brannte.

Dem Mitarbeiter war es jedoch nicht mehr gelungen, den Trecker aus der großen Halle zu holen.

Gleich viermal schlugen bislang unbekannte Wohnhauseinbrecher am vergangenen Wochenende an verschiedenen Stellen des Landkreises zu. Die Tatorte lagen in Vordorf, Wasbüttel, Gifhorn und Dannenbüttel. Der Gesamtwert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 20.000 Euro.

26.10.2015

Gifhorn. Rund um die Uhr wurde am Wochenende gearbeitet, um die Sperrung der B 4 zwischen der Einmündung der alten B 4 und dem Bahnübergang Ausbüttel heute in den frühen Morgenstunden wieder aufzuheben. Stress für die Arbeiter, aber auch für zahlreiche Auto- und Bahnfahrer.

28.10.2015

Gifhorn. Ein buntes Bild bot sich den zahlreichen Besuchern am Wochenende in Gifhorns Stadthalle. Ingrid Berkau hatte zum Kunsthandwerkermarkt "Handgemacht" eingeladen.

25.10.2015
Anzeige