Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Großbrand bei der Diakonie: Polizei fasst zwei 17-Jährige
Gifhorn Gifhorn Stadt Großbrand bei der Diakonie: Polizei fasst zwei 17-Jährige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:35 20.01.2014
Brandstiftung aufgeklärt: Zwei 17-jährige Bewohner sollen den millionenschweren Großbrand bei der Diakonie verursacht haben – aus Frust über ihre Lebenssituation. Quelle: Uhmeyer / Canidar
Anzeige

Umfangreiche Ermittlungen führten laut Polizeisprecher Thomas Reuter auf die Spur eines 17 Jahre alten Bewohners der Diakonischen Heime. „In seiner Vernehmung verstrickte sich der 17-Jährige am Freitag mehrfach in Widersprüche und legte am Ende ein umfassendes Geständnis ab.“

Darüber hinaus benannte er einen Gleichaltrigen, der ebenfalls Bewohner der Einrichtung sei. „Als Motiv der Tat gaben beide persönlichen Frust über ihre  Lebenssituation an“, so Reuter.

„Ob die Jugendlichen noch für weitere Brandstiftungen auf dem Gelände der Diakonie in Kästorf in Frage  kommen, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen.“ Mangels Haftgründe sind beide vorläufig wieder auf freiem Fuß. Die beiden sind der Polizei bekannt und deshalb bei der Diakonie untergebracht. Sie stammen aus den Bereichen Bremen und Sachsen-Anhalt.

Einerseits erleichtert über die rasche Aufklärung, andererseits enttäuscht darüber, dass die mutmaßlichen Täter aus dem eigenen Hause sind: So reagierte die Diakonie gestern. Einer der beiden Jugendlichen sei erst seit Dezember in der Einrichtung – und das nur vorübergehend, sein Auszug stand schon fest, so Diakonie-Sprecherin Ingetraut Steffenhagen. Der andere lebe seit anderthalb Jahren in der Einrichtung. Ob er bleiben dürfe, hänge von weiteren Ermittlungen der Polizei ab.

Wann die drei abgebrannten Produktionshallen abgerissen werden können, ist laut Steffenhagen noch unklar. „Im Moment ist alles noch gesperrt.“ Unter anderem werde die Statik überprüft. Die Produktion der Teile für Golf und Tiguan laufe indessen fast normal weiter. „Die Stückzahlen, die wir liefern müssen, schaffen wir.“

rtm

Eine Spur der Verwüstung hinterließen bislang unbekannte Täter in der Nacht zum vergangenen Samstag im Gifhorner Brandweg.

20.01.2014

Isenbüttel. Wow - was für eine Leistung: Horst Hinze hat geschafft, was vor ihm noch niemand im Landkreis Gifhorn geschafft hat. Der langjährige Chorleiter wurde von der Bundesvereinigung Deutscher Chorverbände mit dem Titel Chordirektor versehen - die höchste Auszeichnung, die es bundesweit im Chorwesen überhaupt gibt!

22.01.2014

So detailverliebt, wie die Fotografin bei ihrer Arbeit ist, so sehr verliebt sich auch der Betrachter sogleich in ihre Bilder: Die gerade mal 20 Jahre alte Foto-Künstlerin Luna Martin Martin aus Neudorf-Platendorf zeigte ihre Werke am Wochenende bei einer tollen Ausstellung im Gifhorner Kultbahnhof - zugleich war es ihre erste Schau in Deutschland, aber hoffentlich nicht die letzte.

22.01.2014
Anzeige