Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Großbaustelle am Lehmweg: Busbahnhof entsteht
Gifhorn Gifhorn Stadt Großbaustelle am Lehmweg: Busbahnhof entsteht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 06.06.2016
Großbaustelle: Am Lehmweg entsteht derzeit für rund 500.000 Euro der neue Busbahnhof für die zukünftige IGS. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige

Insgesamt sollen Haltepo-sitionen für vier Standard- und drei Gelenkbusse geschaffen werden. Später soll sowohl der Schüler- als auch der Linienverkehr über den neuen Busbahnhof der IGS abgewickelt werden. Eine öffentliche Haltestelle in diesem Bereich gibt es zukünftig nicht.

Die gestellte Anforderung von sieben autarken Halte-position wird durch den Bau einer zentralen und umfahrbahren Haltestellen-Insel geschaffen. Die Breite der Halte-Postionen soll jeweils drei Meter betragen. Die Abmessungen der Insel: 90 Meter mal sieben Meter mit einer Gesamtfläche von 636 Quadratmetern.

Gebaut wird mit einem robusten Betonrechteck-Pflaster und einem mit dem Behindertenbeirat abgestimmten Blinden-Leitsystem. Auch ein barrierefreier Ein- und Ausstieg in die Busse ist garantiert.

Die Abgrenzung zwischen Haltepositionen und Lehmweg-Fahrbahn erfolgt per Markierung - die Fahrbahnbreite wird in Höhe des Bus-Bahnhofes von 8,50 auf 6,50 Meter reduziert.

Ebenfalls neu: Fußgänger entlang des Lehmwegs können später sowohl über die Haltestellen-Insel als auch über den südlich der Busumfahrung angelegten Gehweg in Richtung Pommernring gelangen. Im Zuge der Baumaßnahme sollen auch die Aufstellflächen für Autos an der Kreuzung Lehmweg/Blumenstraße/Pommernring vergrößert werden.

ust

Gifhorn. Die Dragenkreuzung ist und bleibt ein Dauerproblem: Am Montag fiel zum wiederholten Mal die Ampel- und Bahnübergangsanlage aus und sorgte am Nachmittag für Staus auf der B 188 und der Tangente.

06.06.2016

Steinhorst. Weil eine in Steinhorst wohnende Pflegerin (58) eines Celler Altenheimes befürchtete, dass in Steinhorst eine hochansteckende Krankheit grassiert, wurde der 1200-Einwohner-Ort am Samstag hermetisch abgeriegelt (AZ berichtete). Gestern Vormittag gab‘s endgültig Entwarnung vom Gesundheitsamt. „Alles ist gut“, bringt es Amtsarzt Josef Kraft auf den Punkt.

09.06.2016

Gifhorn. Vier Erdkundekurse des elften Jahrgangs des Humboldt-Gymnasiums bereisten Anfang Juni für vier Tage verschiedene Standorte des Ruhrgebiets und die Finanzmetropole Frankfurt am Main.

06.06.2016
Anzeige