Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Großartiges Konzert: Messiah in St. Nicolai
Gifhorn Gifhorn Stadt Großartiges Konzert: Messiah in St. Nicolai
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:53 24.09.2018
Einfach großartig: In der Nicolai-Kirche war das Oratorium Messiah zu hören. Quelle: Cagla Canidar
Gifhorn

Aufgeführt wurde es in Originalsprache, dem Englisch des 18. Jahrhunderts, komponiert von Georg Friedrich Händel. Der Auftritt wurde vom Publikum mit minutenlangen Standing Ovations begeistert honoriert.

Zwei Stunden lang, ohne Unterbrechung durch eine Pause, führten die Hannoversche Hofkapelle, die Kantorei sowie als Solisten die Sopranistin Olivia Stahn, die Altistin Hilke Andersen, der – kurzfristig eingesprungene – Tenor Thomas Kiechle und der Bassbariton Thilo Dahlmann eine etwas gekürzte Version des dreiteiligen Stücks auf. Was für eine – auch körperliche – Leistung.

Berühmtes Halleluja erfüllt die Nicolaikirche

Händel ist es gelungen, den Text von Charles Jennens wortgetreu in die Sprache der Musik zu übersetzen. Und der Kantorei ist es gelungen, diese musikalische Übersetzung atmosphärisch dicht umzusetzen. Superintendentin Sylvia Pfannschmidt hatte zur Begrüßung gesagt: „Die Inhalte kommen auch durch die Musik rüber“, und genau so war es. Wenn im zweiten Teil der Bass singt „Warum rasen die Völker so wütend?“, dann klingt auch das Orchester rasend vor Wut. Es klingt zerknirscht, wenn der Chor singt „Wahrlich, er duldete unsere Qualen und lud auf sich unsere Schmerzen“. Und beim berühmten Halleluja erfüllte ein Klangteppich aus Jubel über die Auferstehung Christi die gut gefüllte Kirche.

Eine großartige Aufführung

Sehr sauber und mit großem Stimmvolumen erklangen die beiden Frauenstimmen. Der Bass ging hin und wieder etwas im Orchesterklang unter, die Leistung des eingesprungenen Tenors war beachtlich.

Die Hofkapelle sorgte für eine perfekte Begleitung bis hin zu einem Posaunenduett von der Kanzel herab. Und der Kantorei gelang es wunderbar, die Intention Jennens und Händels rüberzubringen: den Messias, Sohn Gottes, Lebens- und Leidensweg Jesu Christi mittels Zitaten aus Altem und Neuem Testament zu verkünden. Eine großartige Aufführung.

Von Christina Rudert

Bei einem Augenscreening in elf Kitas und Krippen im Landkreis Gifhorn wurde die Sehstärke von 650 Kindern untersucht. 130 von ihnen wurde der Besuch eines Augenarztes empfohlen. Denn wer schlecht sieht, ist in seiner Entwicklung benachteiligt.

24.09.2018

Die Polizei sucht Zeugen zu einer eher ungewöhnlichen Verkehrsunfallflucht, die von einem bislang unbekannten Fußgänger am vergangenen Mittwoch in Gifhorn begangen wurde.

24.09.2018

Schwieriger Start für Gifhorns Oktoberfest, aber die Stimmung im Festzelt auf dem MTV-Gelände war trotzdem gut an beiden Abenden. Beim MTV-Sonntag präsentierten sich die Sparten im nahezu leeren Zelt.

23.09.2018