Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Grille: Bunte Party zum 20. Geburtstag

Gifhorn Grille: Bunte Party zum 20. Geburtstag

Gifhorn. Zwei Jahrzehnte gibt‘s Gifhorns Grille. Gestern feierte das Freizeit- und Bildungszentrum, das jährlich mehr als 20.000 Besucher zählt, mit vielen Gästen ein buntes Fest.

Voriger Artikel
Tempolimit auf Bergstraße gegen Traktorlärm
Nächster Artikel
OHE-Trasse: Flecken-Rat stimmt Entwidmung zu

Stockbrot am Pfadfinder-Lagerfeuer rösten: Zum 20. Geburtstag der Gifhorner Grille gab's am heutigen Donnerstag ein buntes Programm.

Quelle: Photowerk (mpu)

Mit dem Ata-Ulf-Pfadfindern Stockbrot rösten, einmal auf einem Polizeimotorrad sitzen, in ein Segelflugzeug steigen oder sich an einem Kletterturm versuchen: Rund um die Grille gab‘s am Nachmittag zahlreiche Attraktionen. Selbstverständlich gehörte auch ein Musikprogramm dazu - unter anderem spielte die Lebenhilfe-Band Hitpüraten.

Schnäppchen gab‘s an den 35 Flohmarkt-Ständen: Einen Teddybär und ein Katzengedicht brachten Marlon Boegemann (11) 1,50 Euro ein. Er war zufrieden: „Es läuft ganz gut.“

Grille-Chefin Marion Friemel, zwei Mitarbeiter und 20 Honorarkräfte haben die Erfolgsgeschichte mitgeschrieben. „5000 Besucher pro Jahr waren es am Anfang - seitdem gingen die Zahlen kontinuierlich nach oben“, ist Friemel zufrieden.

Krabbel- und Junior-Gruppe, Sportangebote, Internet-Surfen, Hausaufgabenbetreuung sowie Theater- und Konzert-Angebote: Das Programm in Gifhorns Grille ist bunt und vielfältig. „Die Arbeit in der Grille hat sich in den letzten 20 Jahren verändert“, weiß Marion Friemel. Immer mehr stünden projekt- und themenbezogene Angebote im Mittelpunkt.

Auch die Kooperation mit Schulen werde ausgebaut. „Das Ganztagsangebot macht uns nicht überflüssig - ganz im Gegenteil“, sagt die Grille-Chefin. In dieser Woche starte der Ferienspaß: Für 69 Einzelaktionen wurden inzwischen mehr als 680 Karten verkauft.

In einem unterhaltsamen Festakt mit 70 interessierten Gästen gab‘s für das Grille-Team ein dickes Lob von Bürgermeister Matthias Nerlich und Fachbereichsleiter Jens Brünig.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schüler-Proteste an Stein-Schule

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Der Mülltonnentausch im Kreis Gifhorn läuft: Halten Sie das neue, chip-basierte System für sinnvoll?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr