Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Gleiserneuerung gestartet: Braunschweiger Straße dicht

Gifhorn Gleiserneuerung gestartet: Braunschweiger Straße dicht

Gifhorn. Nun ist es so weit: Seit Freitagabend um 20.30 Uhr ist die Braunschweiger Straße dicht, die Bahn erneuert das Gleis 2 auf 700 Metern. Der Straßenverkehr wird über Bergstraße, Calberlaher Damm und Fallerslebener Straße umgeleitet.

Voriger Artikel
Abwasserbeseitigung in neuen Händen
Nächster Artikel
Wilhelm Elvers übt Kritik an Straßenfinanzierung

Start für die Bauarbeiten: Der Bahnübergang an der Braunschweiger Straße wurde gestern Abend abgesperrt.

Quelle: Michael Uhmeyer

Der Zugverkehr läuft dagegen auch während der Bauarbeiten weitgehend ungestört weiter, versichert die Bahn. Der Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen den Bahnhöfen Gifhorn-Stadt und Gifhorn betrifft demnach hauptsächlich Bahnfahrten am Nachmittag, die das zu erneuernde Gleis 2 nutzen.

Die meisten Züge fahren aber über das benachbarte Gleis 1. Dort kommen sie an den Bauarbeiten vorbei, so die Bahn auf AZ-Nachfrage.

Damit der Umleitungverkehr am heiklen Knotenpunkt Calberlaher Damm/Bergstraße nicht zum Erliegen kommt, wurde dort eine provisorische Ampel errichtet, die den Umleitungsverkehr regeln soll. Dennoch bittet die Stadt, die gesperrte Braunschweiger Straße bereits ab Alfred-Bessler-Straße und Heidland über die Winkler Straße zu umfahren. Für Fußgänger und Radfahrer ist eine provisorische Querungsmöglichkeit an der Baustelle eingerichtet.

Die Bahn plant, den Austausch von Schienen, Schwellen, Schotter und zwei Weichen bis Montag, 21. Oktober, abzuschließen. Dazu sind Nachtschichten nötig. Das bringt nicht nur nächtlichen Baulärm mit sich, die Bauarbeiter werden mit lauten Signalen vor nahenden Zügen gewarnt.

rtm/co

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfelsinenball in der Gifhorner Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Die FIFA hat die Mammut-WM mit 48 Mannschaften beschlossen. Was halten Sie davon?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr