Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Glätte: Drei Verletzte und viele Blechschäden
Gifhorn Gifhorn Stadt Glätte: Drei Verletzte und viele Blechschäden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 17.01.2016
Leitplanke bohrte sich durch den BMW: Vier Verletzte forderte ein Unfall bei Neudorf-Platendorf. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige

Die Feuerwehr Groß Schwülper wurde am Sonnabend gegen 17 Uhr alarmiert. Auf der Landesstraße 321 Groß Schwülper in Richtung Wendeburg war auf schneeglatter Fahrbahn ein Linienbus auf den Grünstreifen geraten. Nur eine Leitplanke hinderte den Bus noch daran, in einen Graben zu kippen.

Wegen der extremen Schräglage waren die beiden Fahrgäste und der Busfahrer nicht in der Lage, allein durch die Türen auszusteigen. Mit Hilfe von Feuerwehr und Polizei mussten sie den Bus durch die Fenster verlassen.
Verletzt wurde den Angaben der Polizei zufolge bei diesem Unfall niemand. Die Landesstraße war bis 21.30 Uhr während der Bergungsarbeiten gesperrt. Die beiden Fahrgäste wurden im Anschluss mit einem Ersatzbus an ihr Ziel gebracht.

Nicht so glimpflich verlief dagegen einer Verkehrsunfall gestern am Ortsausgang von Neudorf-Platendorf in Richtung Schönewörde. Auf glatter Fahrbahn war ein 22-jähriger Wolfenbütteler mit einem BMW in den Graben gerutscht. Dabei bohrte sich den Angaben der Polizei zufolge die Leitplanke quer durch den Wagen. Die drei Insassen wurden von den Rettungskräften befreit und verletzt in zwei verschiedene Krankenhäuser eingeliefert.

Glimpflich verliefen laut Polizeiangaben viele weitere Glätteunfälle im gesamten Landkreis Gifhorn. Es gab dabei zahlreiche Blechschäden. Die Autofahrer kamen dank besonnener Fahrweise zumeist mit dem Schrecken davon.

Der Text wurde aktualisiert.

Gifhorn. Die Zahl der waffenrechtlichen Erlaubnisse sinkt im Kreis Gifhorn seit Jahren. Sie ist im vorigen Jahr zum ersten Mal unter die 5000-er Marke gerutscht.

19.01.2016

Gifhorn. Schulen, Kindergarten und möglicherweise eine neue Flüchtlingsunterkunft: Mehrere Hochbauprojekte hat sich die Stadt Gifhorn für das neue Jahr vorgenommen.

16.01.2016

Fünf Glätteunfälle verzeichnete die Gifhorner Polizei am Freitagmorgen im Berufsverkehr. Und einmal mehr sorgte ein streikender Bahnübergang - diesmal bei Ausbüttel - für Staus.

15.01.2016
Anzeige