Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gifhorns Weinfest beginnt heute
Gifhorn Gifhorn Stadt Gifhorns Weinfest beginnt heute
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:58 30.06.2010
Heute ist der Auftakt: Das Weinfest wird bis Sonnabend in der Fußgängerzone gefeiert. Quelle: Photowerk (Archiv)
Anzeige

„Was sich so gut bewährt hat, darf auch nicht verändert werden“, weiß CGG-Sprecherin Michaela Lippe. Deshalb holte die City Gemeinschaft Gifhorn (CGG) auch in diesem Jahr wieder die fünf bereits bekannten Winzer – Weingut Achenbach, Weingut Busch, Wein und Sektgut Dorst, Weingut Lindenhof und das Weingut Knell – nach Gifhorn. An den Ständen im Bereich des City-Brunnens werden sie mehr als 120 Weine und Sekte der Jahrgänge 2009 und 2008 zur Verkostung präsentieren.

Beim späten Einkaufsvergnügen am Freitag warten in den Geschäften der Fußgängerzone viele Überraschungen. Und die CGG wird bis zu 1000 Kunden gegen Vorlage eines Einkaufsbons über mindestens 20 Euro vom selben Tag aus einem Gifhorner Geschäft ein Weinglas mit Gravur schenken – inklusive Gutschein für ein Glas Wein.

Neben schwäbischen Spezialitäten gibt es auch Flammkuchen und gefüllte Ofenkartoffeln, Knoblauchbaguette, Kaiserschmarrn und erlesene Käse-Sorten.

Das Weinfest ist von heute bis Samstag jeweils von 11 bis 23 Uhr geöffnet. Heute spielt ab 18 Uhr das Duo Living Party. Am Freitag spielen ab 18 Uhr Scotland & Yard, und am Sonnabend ab 11.30 Uhr legt der DJ vom Dance Disco 2001 auf.

„Der Winter war so kalt und lang, da habe ich von Januar bis März ein Buch geschrieben.“ In dem Werk von Dr. Karl Werthmann geht es um Wahrenholz in früheren Zeiten. Das Buch ist an vielen Stellen im Ort erhältlich.

30.06.2010

Immer wieder gibt es derzeit Ärger auf dem Schulhof der Hermann-Löns-Schule. Vorläufiger Höhepunkt: Ein Baum wurde abgesägt.„Es wurde eine Kastanie in 1,50 Meter Höhe angesägt“, sagt Ortsbürgermeister Peter Schillberg. „Wir haben Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet.“

30.06.2010

„Wir fühlten uns ernst genommen“, zog Bürgermeisterin Jenny Reissig gestern ein positives Fazit von der vorgezogenen Stippvisite einer Delegation aus Ehra-Lessien beim parlamentarischen Staatssekretär Enak Ferlemann im Bundesverkehrsministerium in Berlin.

30.06.2010
Anzeige