Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Gifhorns CDU will Disco-Taxi wiederbeleben

Gifhorn Gifhorns CDU will Disco-Taxi wiederbeleben

„Wir wollen Gifhorns Disco-Taxi wieder zum Leben erwecken“, kündigt Thomas Reuter, Chef der CDU-Stadtratsfraktion an. Um das Projekt, das 2010 aus der Taufe gehoben worden ist (AZ berichtete), war es in den vergangenen Monaten ruhig geworden - die CDU will das ändern. Ehrgeiziges Ziel: eine Reaktivierung des Projekts im Frühjahr 2016.

Voriger Artikel
Autofahrer jubeln über Spritpreise
Nächster Artikel
Passend zum Advent gibt‘s Lebkuchenküsse

Kommt das Disco-Taxi wieder ins Rollen?: Die Gifhorner CDU möchte das Projekt für Jugendliche wiederbeleben.

Quelle: Photowerk (Archiv)

„Die Jugendliche kommen sicher von A nach B, das Unfallrisiko sinkt“, zählt Reuter die wichtigsten Kritierien für die Reaktivierung des so genannten Disco-Taxis auf. Beim Runden Tisch sei CDU-Politiker Horst Ganz von Jugendlichen auf die Wiederbelegung des Projekts angesprochen worden. „Der Bedarf ist nach wie vor da“, hält Reuter die damalige Idee nach wie vor für gut.

„Es geht nun darum, die gesamte Initiative noch einmal zeitnah aufzumöbeln“, so Reuter. Ein Antrag, über den die CDU im Ausschuss für Familien und Soziales am 10. Dezember beraten lassen will, sieht vor, dass die Verwaltung die Auflage eines neuen Flyers mit den aktuell „angesagten“ Diskotheken - in Absprache mit Jugendlichen - nebst Fahr- und Eintrittspreisen auf den Weg bringt.

„Wir wollen alle Gifhorner Taxiunternehmen mit ins Boot holen“, erklärt Reuter. „Wir wollen versuchen, das Vorhaben möglichst kostenneutral umzusetzen“, so der Gifhorner CDU-Chef. Auch bei der Erstellung des Flyers könnten Sponsoren -Reuter denkt an Gifhorner Firmen - finanzielle Unterstützung leisten.

Gifhorns Disco-Taxi war 2010 ein Erfolgsmodell: Mehr als 150 Fahrgäste gab‘s damals pro Wochenende.

In Discotheken in Celle, Wolfsburg und Braunschweig gab‘s für die Gäste aus Gifhorn verbilligten Eintritt oder ermäßigte Getränke.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr