Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Gifhorner steigen aufs Fahrrad um

Gifhorn Gifhorner steigen aufs Fahrrad um

Gifhorn. Alarmierende Zahlen von der Gifhorner Polizei: Die Zahl der Radler-Unfälle ist im ersten Halbjahr um 31 Prozent nach oben geschnellt. Doch auch die Zahl der Radfahrer überhaupt scheint zu steigen: Experten führen das auf die Spritpreise zurück.

Voriger Artikel
Neuer Radweg: „Der Norden fährt ab“
Nächster Artikel
Asphalt auf A2-Brücke ist zu laut

Immer mehr steigen um: Der ADFC registriert bei seinen Radtouren (l.) verstärkten Zuspruch. Die Jugendwerkstatt rüstet Räder zu Pedelecs (r. ) um - Eine Alternative zum Auto, auch für den Arbeitsweg.

Quelle: Archivbilder: Chris Niebuhr / Photowerk(sp)

Andreas Böhm vom ADFC sieht immer mehr Kollegen mit dem Fahrrad zur Arbeit kommen. „Der Fahrradständer ist rappelvoll“, sagt der VW-Mitarbeiter. Auch die vom ADFC organisierten Ausflüge bekommen immer mehr Teilnehmer. „Die Tendenz ist ganz klar zu sehen, dass die Leute umsteigen. Das mag auch am Spritpreis liegen.“

Laut Rainer Brendler ist die Gesundheit immer noch der Hauptgrund, doch spielten Ökologie und Spritpreise auch eine Rolle. „Die Verkaufszahlen sind seit Jahren steigend“, sagt der Fahrradhändler. „Ein deutlicher Trend hin zum Elektro-Rad“, sagt Peter Krenzke von der Firma Busse. Diese seien Alternativen zum Auto für den Weg zur Arbeit.

Das ist auch laut Andreas Fleischer ein Grund, warum immer mehr seiner Kunden Pedelecs kaufen. Er merkt den Trend zum Radfahren auch an anderer Stelle: „Sie fahren mehr, dadurch gibt es auch mehr Verschleiß.“

Das stellt auch Uwe Aschmies, Chef der Fahrradwerkstatt der Jugendwerkstatt, fest. „Definitiv fahren die Leute mehr Fahrrad.“ Denn es fallen immer öfter verschlissene Ketten an. Außerdem haben seine Jugendlichen schon vier herkömmliche zu elektro-verstärkten Rädern umgerüstet. Unter den Kunden war auch eine Frau, die konkret angab, damit zur Arbeit fahren zu wollen.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Köstlichkeiten vom Grill und internationale Biersorten locken vom 20. bis 22. Oktober in die Gifhorner Fußgängerzone mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr