Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gifhorner sollen selbst Märchen schreiben
Gifhorn Gifhorn Stadt Gifhorner sollen selbst Märchen schreiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 18.05.2018
Gifhorner Märchentage: Die besten Geschichten sollen die Autoren aus dem Erker-Fenster von Schütte selbst vortragen. Quelle: Michael Franke
Gifhorn

Eigentlich hatten sie sich im Januar wegen eines Standes auf dem Weihnachtsmarkt getroffen, nun suchen Martin Ohlendorf von der Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketinggesellschaft und Buchverleger Christoph Ehrlich die schönsten Märchen mit Gifhorn-Bezug. Sie rufen Interessierte jeden Alters auf, bis 31. August selbst Erdachtes – zwischen 3000 und 7500 Zeichen lang – einzureichen. Eine Jury wählt die besten 24 Texte – parallel dazu sind auch 24 Bilder gesucht – aus.

Aus dem Erkerfenster lesen

Diese Sammlung erscheint als Buch, die Geschichten sollen außerdem täglich im Dezember beim Weihnachtsmarkt (17 Uhr) aus dem Erkerfenster des Kaufhauses Schütte heraus vorgetragen werden – vom Autoren selbst, bei Lampenfieber aber von Ehrlich.

Viele Partner dabei

„Es ist ein besonderes Projekt, das Kultur mitbringt und das Selbermachen zum Hauptthema hat“, freut sich Ohlendorf, der als Partner auch das Kaufhaus Schütte, die Buchhandlungen von Lutz Dänzer, die Sparkasse und den Theaterverein Gifhorn gewonnen hat.

Infos und Anmeldung auf der Homepage www.ehrlich-verlag.de.

Von DIrk Reitmeister

Autofahren kann Spaß machen. Allzu locker nehmen sollte man es aber nicht. Denn schon eine kleine Unachtsamkeit kann schwer wiegende Folgen haben. Das verdeutlichte 65 Schülern in Gifhorns Berufsbildender Schule 1 am Freitag ein Verkehrssicherheitstag.

18.05.2018

Die Heranführung an die Erste Hilfe steht bei der Arbeitsgemeinschaft „Keiner ist zu klein,um Helfer zu sein“ in der Michael-Ende-Grundschule in Gifhorn im Mittelpunkt eines Angebotes des Deutschen Roten Kreuzes.

18.05.2018

Das 1979 eröffnete Gebäude der AOK am Gifhorner Schleusendamm soll modernen Standards angepasst werden. 5,9 Millionen Euro investiert die Gesundheitskasse in das Projekt. Fertigstellung soll im August/September 2019 sein.

20.05.2018