Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Gifhorner retten fünf Enten-Küken

Beherzter Einsatz Gifhorner retten fünf Enten-Küken

Gifhorn. Einen Rettungseinsatz besonderer Art hatten am Mittwoch vier beherzte junge Leute an der Aller in der Gifhorner Innenstadt: Sie führten eine Entenfamilie zusammen. Die Küken hatten den Weg zum Fluss nicht gefunden.

Voriger Artikel
Schon wieder Ärger mit streikenden Schranken
Nächster Artikel
Gifhorner Griechen bangen um die Heimat

Beherzte Helfer: Diese vier jungen Leute führten am Mittwoch eine Entenfamilie zusammen.

Quelle: Photowerk (sp)

Eine Passantin machte die Schütte-Mitarbeiter auf ein totes Entenküken aufmerksam. Das lag auf dem Parkplatz am Kaufhaus. So kam die Geschichte ins Rollen. Denn fünf weitere Küken waren noch auf der Fläche - quicklebendig, aber augenscheinlich verwirrt und hilflos.

„Wir hatten auf dem Dach eine brütende Entenmutter“, berichtet Kea-Katrin Lehr, eine der Retterinnen. Gestern nun war es wohl Zeit für den ersten Ausflug aus dem Nest. „Die Mutter hat sie vom Dach geschubst.“ Alle sechs Küken hätten den Sturz überlebt, eines sei aber von einem Auto überfahren worden.

Während die Mutter ganz laut von der Aller aus ihren Küken rief, hätten diese den Weg nicht gefunden, so Lehr. „Die müssen wohl durch die Autos die Orientierung verloren haben“, mutmaßt die Schütte-Mitarbeiterin. Sie wurde dann zusammen mit ihren Kollegen Heiko Wöhrmann, Lisa Mahnke und Gordon Zettwitz tätig.

Alle vier sammelten die Küken in einen Pappkarton ein und brachten sie zu einem Steg an der Aller nahe der Konrad-Adenauer-Straße. „Die Mutter hat uns dabei verfolgt und ihre Kinder in Empfang genommen“, freut sich Lehr über den erfolgreichen Abschluss der Rettungsaktion. „Wir haben eine Familie glücklich gemacht.“

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr