Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gifhorner demonstrierten für Frieden
Gifhorn Gifhorn Stadt Gifhorner demonstrierten für Frieden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:03 16.04.2017
Gifhorner demonstrierten am Samstag in der Fußgängerzone für Frieden. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Gifhorn

„Wir wollen erreichen, dass auch in Gifhorn die Friedensbewegung weiter wächst“, erklärte Mitorganisator Jörg Prilop bei der Kundgebung in der Fußgängerzone. Es gebe viele Anlässe, um wieder aktiv zu werden, verwies Prilop auf eine Steigerung des Rüstungsetats in Deutschland um acht Prozent auf 37 Milliarden Euro. Gemeinsam engagierten sich Kirchen, Gewerkschaften, Parteien und zahlreiche Einzelpersonen im Bündnis für den Erhalt des Friedens und wendeten sich gegen Aufrüstung, Waffenexporte und Nationalismus.

„Die Welt gerät immer mehr aus den Fugen“, warnte DGB-Kreisvorsitzender Gunter Wachholz. Er sprach konkret den verheerenden Krieg in Syrien, die militärische Auseinandersetzung in der Ostukraine, die Terrorbarbarei der ISIS und die bedrohliche Militärkulisse in Nordkorea an. Der Kampf für den Frieden erfordere ein starke und solidarische Gemeinschaft. Das Bündnis setze aber auch ein Zeichen gegen Rechtspopulismus und gegen Fremdenfeindlichkeit.

„Die Bedrohungslage in der Welt war noch nie so extrem“, sagte Altfrid-Pastoralreferent Martin Wrasmann. Starke Demokratien und mutige Bürger seien notwendig, um gegenzusteuern. „Wir müssen wieder auf die Straße, um für eine positive gesellschaftliche Entwicklung einzustehen und den Frieden langfristig zu sichern“, appellierte Wrasmann.

Das nächste Bündnis-Treffen findet am Dienstag, 25. April, 19 Uhr, im Altfrid-Gemeindesaal, Pommernring, statt.

ust

Ostern im Landkreis Gifhorn - Redaktion und Verlag der AZ wünschen allen Lesern ein frohes Osterfest!

16.04.2017

Es war kühl, doch die Sonne strahlte vom blauen Frühlingshimmel, als mehr als 70 Katholiken am Karfreitag-Vormittag zum Kreuzweg durch die Gifhorner Innenstadt aufbrachen. Das Motto in diesem Jahr: „Gestorben und doch lebendig“.

14.04.2017
Gifhorn Stadt Vergleichsschießen der 3. Kompanie - 8. Zug erringt den Siegerpokal

Zum 52. Kompanieschießen trafen sich jetzt die Mitglieder der 3. Kompanie des USK unter der Leitung von Kompanieführer Joachim Keuch im Schießstand An der Masch.

13.04.2017
Anzeige