Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gifhorner bei Polen-Pilzen und Italo-Kräutern
Gifhorn Gifhorn Stadt Gifhorner bei Polen-Pilzen und Italo-Kräutern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 21.05.2010
18.000 Euro aus dem EU-Topf: Gemeinsames Kochen, Kräuterkunde und ein Pilzseminar sollen dem Bildungszentrum helfen, in vier Partner-Ländern Netzwerke zu knüpfen.
Anzeige

„Es geht nicht um abfragbare und wissenschaftliche Ergebnisse“, sagt Irene Siemann vom Kreisbildungszentrum. Unter dem Motto „Recipe for Success – Rezepte für den Erfolg“ gehe es vielmehr darum, „niederschwellig“ Verbindungen herzustellen und sich auszutauschen.
Wichtige Erfahrungen habe eine Gifhorner Delegation beim ersten Treffen im englischen Newcastle machen können. Die kleine Reisegruppe – sie wird von der Leitung des Bildungszentrums zusammengestellt – erfuhr, dass die Engländer dort keinen eigenen Fisch mehr verarbeiten. Er komme aus Norwegen.
„Wir lernen das Leben unserer Nachbarn besser kennen und erhalten Anregungen für die Zukunftsplanung“, sieht Verwaltungschefin Marion Lau das EU-Geld gut angelegt.
Als „Vergnügungsreise“ will Siemann die Besuche in Großbritannien, Italien, Polen und Spanien nicht verstanden wissen: „Vielleicht machen wir nach Abschluss des Projektes eine Kursstruktur daraus.“ Für die 18.000 Euro werde auch ein gemeinsames Kochbuch entstehen.
Das internationale Treffen im Kreisbildungszentrum Gifhorn wird im Mai 2011 stattfinden. Es soll ganz im Zeichen des Spargels stehen.

ust

120 private Briefe öffnete ein 64-jähriger Post-Kurierfahrer aus der Samtgemeinde Wesendorf und stahl so rund 800 Euro. Vor dem Amtsgericht Gifhorn zeigte er sich gestern geständig. Sechs Monate Haft ausgesetzt auf drei Jahre Bewährung lautete schließlich das Urteil.

21.05.2010

Zwei Teams der Gifhorner Tanzschule Berger nahmen jetzt an einem Dance4Fans-Contest im Rahmen der European Tour in Holland teil – mit Riesenerfolg.

21.05.2010

Erst kürzlich wurden zwischen Wesendorf und Groß Oesingen zwei Chinchillas ausgesetzt. „Wer Tiere einfach aussetzt, unterschreibt deren Todesurteil“, sagt Lorraine Werkmeister. Das will sie mit der ersten privaten Kleintierklappe im Landkreis künftig verhindern.

20.05.2010
Anzeige