Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gifhorner Weinfest: Winzer ziehen positive Bilanz
Gifhorn Gifhorn Stadt Gifhorner Weinfest: Winzer ziehen positive Bilanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 16.07.2014
Moonlight-Shopping: Die Gifhorner nutzten am Freitagabend das Angebot der City-Gemeinschaft. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige

Wer einen Sitzplatz ergattern wollte, musste frühzeitig da sein: An allen drei Tagen war es rund um die Ausschankbuden rappelvoll. „Es ist eine schöne Veranstaltung“, sagt Heidrun Prilop, die von Anfang an dabei ist. „Man trifft viele Leute, die man kennt.“ Auch Roland Kitschke ist immer gern beim Weinfest. „Hier sind alle Generationen vertreten: Man kann seine Kinder treffen und auch seine Eltern.“

Das hat sich bis nach Göttingen herum gesprochen. „Freunde habe gesagt, dass wir unbedingt mal herkommen sollten – es sei das beste Weinfest weit und breit“, sagt Michael Schläger. Eben jener Freund, der aus Göttingen nach Gifhorn gezogene Marko Putaro, bewertet die Veranstaltung so: „Das Publikum ist vernünftig, es ist ein Ort, an dem man sich gern aufhält.“ Schlägers Begleiterin Nina Käding verspricht: „Zum Altstadtfest kommen wir wieder nach Gifhorn.“ Denn so etwas gebe es in Göttingen schon lange nicht mehr.

„Die Bedingungen waren klasse“, zieht Winzer Gernot Achenbach Bilanz für die drei sonnigen Tage. „Es war nicht zu heiß und nicht zu frisch. Meine Kollegen sind auch zufrieden.“

In diesem Jahr seien einige Bänke und Tische mehr aufgestellt worden, so Achenbach. Stammgast Kitschke mahnt aber: „Sie sollten es nicht noch größer machen.“ Das haben die Winzer laut Achenbach auch nicht vor. Vielleicht noch einen Imbiss mehr, aber nicht noch mehr Sitzplätze: Denn die Gefahr sei, dass es dann bei weniger günstigen Bedingungen leer aussieht.

rtm

Es ist schon gute Tradition in Gifhorn. Wann immer das Weinfest im Sommer die Gäste in die Fußgängerzone lockt, verschönert die City-Gemeinschaft das abendliche Erlebnis freitags mit dem Moonlight-Shopping. Auch dieses Mal wieder nutzten viele die Gelegenheit für einen Bummel.

Das Weinfest mit Musik, kulinarischem Genuss und edlen Tropfen bildete wieder den zentralen Anlaufpunkt. Hier traf man sich auch mal zu einer Pause vom Einkaufsbummel, genoss den ein oder anderen Plausch mit guten Bekannten und Freunden. Mancher machte es vielleicht auch andersrum, ging erst aufs Fest und schloss den Abend dann mit ein bisschen Shopping ab.

Wie auch immer, die Mischung kam ein weiteres Mal gut an bei den Gifhornern. Die Geschäfte hielten zudem wieder kleine Überraschungen bereit für die Kunden, passend zum Weinfest. Und das Wetter spielte auch mit.

„Es ist eine gute Mischung. Wer Lust hat, kann hier oder da bummeln“, sagte Hans Drierßlein aus Isenbüttel. Auch Regina Jansen aus Gifhorn gefiel es: „Sehr schön. Eine gemütliche Atmosphäre, wenn es auch zum Einkaufen fast zu warm ist.“ Hildrun Ahlers aus Vollbüttel fand es auch gut, dass die Geschäfte der City-Gemeinschaft abends öffneten. Weniger gefiel ihr, dass nicht alle Läden in der Innenstadt mit von der Partie waren. „Aber die Idee ist gut und die Atmosphäre mit dem Weinfest schön“, lobte sie.

cn

Anzeige