Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gifhorner Tafel unterstützt 1800 Menschen
Gifhorn Gifhorn Stadt Gifhorner Tafel unterstützt 1800 Menschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 11.09.2015
Zahl der Hilfsbedürftigen steigt: Die Gifhorner Tafel - jetzt mit neuem Vorstand - unterstützt mehr als 1800 Menschen. Quelle: Photowerk (Archiv)
Anzeige

Ihr stehen als 1. Kassenwart Torsten Peters, als 2. Kassenwartin Mareike Thiel, als Schriftführerin Helga Manns und in der Geschäftsführung Antje Wiedemayer und Thomas Lüde mit Rat und Tat bei Seite.

Der neu gewählte Vorstand stehe vor großen Herausforderungen, so Sack. Die Zunahme der Bedürftigen durch Altersarmut und Niedriglohn und der Anstieg bedürftiger Asylbewerber seien zu bewältigen. „Und damit natürlich auch die Beschaffung ausreichender Lebensmittel und ausreichender Geldspenden zur Deckung der Kosten“, erläutert die Vorsitzend.

Die Tafel habe jedoch in den letzten Jahren eine positve Entwicklung ihrer Mitgliedszahlen erfahren, so Sack. Inzwischen gehörten 36 Helfer zum Tafel-Team, das derzeit mehr als 1800 Menschen mit Lebensmitteln versorge.

Die bisherigen 1. Kassenwartin Grete Fiest und der 2. Kassenwart Feodor Fechner sind aus dem Vorstand ausgeschieden. Ihnen dankte Sack für die Hilfe und das gezeigte Engagement. Ein dickes Lob gab‘s auch für Brigitte Koralski, die als Mitgründerin der Tafel ebenfalls nicht mehr dem Vorstand angehört.

ust

Gifhorn. Auf der seit Anfang Juli ruhenden B4-Brückenbaustelle - über die Celler Straße und über den Kirchweg - geht es nun tatsächlich weiter. „Am Montag, 14. September, werden die Arbeiten wieder aufgenommen“, verspricht Bernd Mühlnickel, Chef der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel.

11.09.2015
Gifhorn Stadt AZ-Initiative "Helfen vor Ort" - Nicht nur ein Solo lässt die Halle beben

Gifhorn. Das Finale sprach Bände: Standing Ovations und „Zugabe“-Rufe erntete das Heeresmusikorps Hannover am Donnerstagabend beim AZ-Benefizkonzert in der Stadthalle wieder einmal. Ganz klar, da waren vor dem obligatorischen Finale mit der Nationalhymne zwei Zugaben ein Muss.

11.09.2015

Gifhorn. „Inklusive Freizeit- und Vereinsarbeit im Landkreis Gifhorn für Kinder, Jugendliche und erwachsene Menschen mit Behinderung“ - so lautete der Titel eines Inklusionsprojektes, mit dem die Lebenshilfe sich an einem Förderprogramm der „Aktion Mensch“ beteiligt.

11.09.2015
Anzeige