Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gifhorn: Von der Arrestzelle bis zur guten Stube
Gifhorn Gifhorn Stadt Gifhorn: Von der Arrestzelle bis zur guten Stube
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 31.08.2018
Wiederholung wegen des großen Erfolgs: Der Landkreis lädt am 9. September wieder zum Tag des offenen Schlosses ein. Quelle: privat
Gifhorn

Landschaftsführer werden zwischen 13 und 17 Uhr Rundgänge von ungefähr 20 Minuten anbieten, die Teilnahme ist kostenlos.

Zurück in die Vergangenheit der Renaissance

Dabei geht es zurück in die Vergangenheit der Renaissance. Das Turmzimmer mit seinem Kreuzrippengewölbe, eine alte Arrestzelle in der früheren Justizvollzugsanstalt, der Rittersaal als gute Stube des Schlosses mit seinem geheimnisvollen Jägerzimmer sowie die historische Schlosskapelle sind Etappen der Führungen, im Rosengarten werden sich die Jagdhornbläser aus Knesebeck präsentieren.

Landrat beantwortet Fragen

Besucher kommen auch an den Büros des Landrates und der Kreisräte vorbei, wo Dr. Ebel und die Vorstände Fragen beantworten und Einblick in die Arbeit der Kreisverwaltung geben. „Auf diese Weise bekommen Verwaltungsprozesse und politische Entscheidungen ein Gesicht“, sagt Ebel und berichtet: „Die Hankensbütteler haben sich diese Idee bei uns abgeguckt.“

Eine Anmeldung ist nicht nötig, die Teilnahme ist kostenlos. Für organisatorische Rückfragen steht Jutta Müller-Bernhard unter Tel. 05371-82146 oder per E-Mail an jutta.mueller-bernhard@gifhorn.de zur Verfügung.

Von der Redaktion

Mehr Geld für die Fraktionsarbeit der großen Parteien im Gifhorner Kreistag: Das Gremium stimmte mehrheitlich auf seiner Sitzung am Mittwoch für einen entsprechenden Antrag von CDU und SPD – das gefiel nicht allen.

03.09.2018

Erst setzten Stürme den Bäumen zu, dann folgte die große Trockenheit, jetzt erledigt der Borkenkäfer den Rest. Bezirksförster Ernst-Christian Schölkman, ist dem Schädling im Wald bei Gamsen auf der Spur.

02.09.2018

Diese Dauerausstellung ist sicher einmalig in Deutschland: In einem 200 Quadratmeter großen Raum, der zum Café des Gifhorner Glockenpalastes gehört, werden ab sofort 40 Modelle von Dampfmaschinen, Heißluftmotoren und Verbrennermotoren präsentiert. Gebaut hat die Exponate Joachim Schurig (69) aus Gamsen.

30.08.2018