Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gifhorner Rapper auf Platz drei
Gifhorn Gifhorn Stadt Gifhorner Rapper auf Platz drei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 17.12.2016
Zufrieden mit dem Abschneiden: Bei einem Contest in Berlin landete der Gifhorner Rapper Kevin Neumann auf dem dritten Platz. Quelle: Foto: Cagla Canidar
Anzeige
Gifhorn

„Trotzdem bin ich dankbar über einen dritten Platz, den ich mir mit zwei anderen Kandidaten teile“, sagt der VW-Mitarbeiter.

Bei RapTags - organisiert von Universal Music (Chapter One) und Spinn-up - gingen die Juroren bereits unter 800 Bewerbern auf die Suche nach dem „größten, noch unentdeckten Rap-Talent Deutschlands“. Über ein Online-Voting hatte es Neumann mit fünf anderen Mitstreitern bis in die Endrunde geschafft (AZ berichtete bereits). „Ohne die Unterstützung meiner Fans wäre das nicht so gelaufen“, bedankt sich der 25-Jährige bei allen Unterstützern. „Auch wenn ich keinen Plattenvertrag und ein Marketing-Paket gewonnen habe, ist für mich allein schon die Finalteilnahme ein toller Achtungserfolg“, strahlt der Gifhorner Rapper.

Mit seinem Song „Yamakasi“ und „Gedanke für Gedanke“ musste Kevin Neumann gleich als zweiter Finalteilnehmer auf die Bühne des Berliner Clubs BiNuu. „Mehr als 400 Gäste verfolgten meinen Auftritt“, berichtet der 25-Jährige.

Am Ende hatten sich dann jedoch die beiden Erst- und Zweit-Platzierten - Infinit und Gianni Suave - durchgesetzt. „Trotzdem habe ich von der Jury ein positives Feedback bekommen“, berichtet Neumann. „Ich habe mir in der Szene Respekt verschafft“, steht für den Gifhorner fest.

Kevin Neumann will sich auf seinem Erfolg nicht ausruhen. „Kannst du mich hören?“ heißt der nächste Song den der Gifhorner bereits Ende Januar veröffentlichen will. „Das Video zum Song entstand mit Unterstützung einer Berliner Filmfirma“, berichtet der Gifhorner.

ust

Gifhorn Stadt Zwei Rettungshubschrauber im Einsatz - Unfall bei Meinersen: Vier Schwerverletzte

Vier Menschen, darunter ein fünfjähriges Kind, sind schwer verletzt, einer davon lebensgefährlich: Das ist nach ersten Erkenntnissen der Polizei die Bilanz eines missglückten Überholmanövers gestern Nachmittag auf der B 188 bei Meinersen. Drei Autos stießen dort zusammen.

14.12.2016

Unschuldig oder schuldig? „Terror“, das erste Theaterstück von Bestsellerautor und Strafverteidiger Ferdinand von Schirach, stellt diese Frage. Das Publikum sollte entscheiden, ob es richtig war, dass der Major in diesem extremen Fall seine eigene Moral über das geltende Verfassungsrecht stellte.

14.12.2016
Gifhorn Stadt Tatorte in Gifhorn, Neudorf-Platendorf, Wesendorf und Ummern - Einbruchserie im Landkreis Gifhorn

Insgesamt sechs Einbrüche ereigneten sich am Dienstag im Landkreis Gifhorn. Hierbei wurden in nahezu allen Fällen Schmuck und Bargeld entwendet. Die Tatorte lagen in Gifhorn, Neudorf-Platendorf, Wesendorf und Ummern. Die Bewohner waren jeweils nicht zuhause.

14.12.2016
Anzeige