Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Politik für rückwärtige Bebauung alter Grundstücke
Gifhorn Gifhorn Stadt Politik für rückwärtige Bebauung alter Grundstücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:02 04.06.2018
Rückwärtige Bebauung: Der Ausschuss für Stadtplanung will die Nachverdichtung in „alten“ Baugebieten – wie hier das Gebiet Kreuzkamp/Heisterkamp – zulassen. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Gifhorn

„Viele Menschen kommen mit den großen Grundstücken nicht mehr zurecht und wollen deshalb im hinteren Teil ein weiteres Haus errichten“, erklärte Meike Klesen vom Fachbereich Stadtplanung. Auf diese Weise werde auch die „Neu-Inanspruchnahme von Flächen am Ortsrand“ reduziert. Und: Über eine neue Gestaltungssatzung sollen auch detaillierte Vorgaben gemacht werden. Die bisherigen Bebauungspläne ließen auch Flachdach-Häuser zu, die in ihrer Wirkung dreigeschossig seien. Deshalb sprach sich der Ausschuss auch dafür aus, alte Beschlüsse aufzuheben.

„Der Charakter muss erhalten bleiben“

„Das kommt den Wünschen vieler Bürger entgegen“, so Gunter Wachholz (SPD), der aber auch zu bedenken gab: „Es ist wichtig, dass der Charakter der Wohngebiete erhalten bleibt.“

Das fanden auch Willy Knerr (CDU) und Anke Klitzke (Grüne), die betonten, dass es einer genauen Abstimmung bedürfe, denn, so Knerr, die Stadt stehe im „Spannungsfeld zwischen der Stadtplanung und individueller Interessen“.

„Akuter Handlungsbedarf“

Neben diesem Grundsatzbeschluss regte das Gremium an, dass die Stadtverwaltung bereits für drei Bereiche im Süden Gifhorns erste Vorschläge erarbeitet, und zwar für die Baugebiete Gifhorn Süd I, Kreuzkamp-Heisterkamp sowie Sportzentrum Margarethenhof West. Hier gibt es laut Klesen „akuten Handlungsbedarf“. Es lägen schon einige Bauvoranfragen und Bauanträge vor.

Von Frank Reddel

Aus dem Emsland, aus Hannover und Celle, aus Nordrhein-Westfalen und zum ersten Mal auch aus Isenbüttel kamen Starter zum 14. Kids-Race des Skateteams im MTV-Gifhorn auf den Teves-Pakplatz. Der Lauf auf gilt als Wertungslauf für den Niedersächsischen Kids-Cup im Speedskating.

04.06.2018

Das erste Unser Aller Festival ist zu Ende gegangen, und rund 800 Besucher waren bei der Abschlussveranstaltung dabei: Der Singer-Songwriter Heinz Rudolf Kunze gab ein Konzert der Extraklasse im Schlosshof.

04.06.2018

Ganz cool mit einem Drumset-Duo ging es los: Bennet Eigner und Elias Wevering hatten eigens zur Eröffnung des besonderen Konzerts am Samstag in der Grille etwas komponiert.

04.06.2018
Anzeige