Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Besonderes Fahrtraining für Senioren
Gifhorn Gifhorn Stadt Besonderes Fahrtraining für Senioren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 27.05.2018
Die richtige Sitzposition: Sicherheit fängt schon vor dem Fahren an, lernen die Senioren beim Fahrsicherheitstraining der Kreisverkehrswacht im Wesendorfer Hammersteinpark. Quelle: Cagla Canidar 2
Gifhorn/Wesendorf

Die vier Frauen sind noch etwas zimperlich, bei der Anfahrt und beim Bremsen. „Das war nicht mal ein Ausrollen vor der Ampel“, bewertet Fahrsicherheitstrainer Lutz Dietrich in der Manöverkritik nach dem ersten Durchgang im Bremsparcours einige Bremsversuche. Die beiden Männer gehen da schon forscher zur Sache, bekommen von Dietrich aber auch keine 100 Prozent bescheinigt.

Nach etwa zwei Millionen Kilometern Fahrpraxis ist das Fahrsicherheitstraining für Heinrich Paßvogel aus Gamsen eine Premiere. Er will sich nicht auf Lorbeeren ausruhen, begründet er die freiwillige Teilnahme. „Wie weit bin ich? Reagiere ich noch?“

Frauen bremsen beherzter

Zweite Runde. Auch die Frauen werden jetzt flotter bei der Anfahrt zur von Pylonen gerahmten Bremsspur. Dietrichs Arm senkt sich als Signal zum Bremsen, und sie treten in der Tat beherzter aufs Pedal. „Jawoll, geht doch.“

Die Bremsergebnisse verbessert hat Dietrichs Lektion zur richtigen Sitzposition. Sicherheit beginnt ihm zufolge vor dem Losfahren. Der Fahrer sollte möglichst hoch und gerade sitzen. Seine Beine sollten noch beim vollen Durchtreten des Pedals angewinkelt bleiben – die Arme übrigens auch.

Auf der Straße unterwegs

Während sich die sechs Teilnehmer auf dem Parcours unter Dietrichs Regie austoben, ist eine andere fünfköpfige Gruppe mit Fahrlehrern auf Straßen unterwegs. Sie holen sich – ohne um den Führerschein bangen zu müssen – Tipps vom Fachmann auf dem Beifahrersitz zu alltäglichen Situationen hinterm Steuer.

Das neue Angebot läuft im Rahmen der Allianz für Verkehrssicherheit in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Gifhorn, so Dietrich. Mit der Resonanz zu der Veranstaltung ist Dietrich zufrieden, auch die Fahrzeugarten der Teilnehmer seien breit gefächert gewesen. „Wir hatten hier vom PS-Monster bis zum E-Mobil alles dabei.“

Von Dirk Reitmeister

Teambildung am Herd: Die beiden Berufseinstiegsklassen Bau und Holz/Farbe der Berufsbildenden Schulen II haben sich jetzt im Kochduell gemessen. Sie kreierten jeweils ein Drei-Gänge-Menü rund um das Thema „Alles Käse“.

24.05.2018

Sich wehren, ohne anderen wehzutun, und Mobbing-Opfern beistehen: Bei Gewaltprävention geht die Wilhelm-Busch-Grundschule in Gamsen neue Wege. Sie kooperiert nun mit der Gifhorner Anti-Gewalt-Akademie.

24.05.2018

Sollen Eltern den Einsatz des Rettungsdienstes zahlen, wenn Jugendliche nach Alkoholmissbrauch im Klinikum landen? Die AfD findet, dass Gifhorn dem Beispiel anderer Kommunen folgen soll. Die Verwaltung jedoch winkt ab. Und: Ist Komasaufen im Kreis Gifhorn eigentlich noch ein Thema?

26.05.2018